Gerstetten – Am Sonntag verlor ein 26-Jähriger die Kontrolle über sein Auto bei Sontbergen

Der Mann war gegen 19.30 Uhr zwischen Gerstetten und Sontbergen unterwegs.

In einem Waldgebiet kurz vor Sontbergen kam er in einer Kurve zu weit nach links. Nachdem der 26-Jährige einen Grünstreifen durchfahren hatte, fuhr er die Böschung hinunter. Der Mann blieb unverletzt. Den Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Auto schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro. Der Autofahrer kümmerte sich um die Bergung des Fahrzeuges. Die Polizei aus Ulm (Tel. 0731/1880) ermittelt nun den genauen Unfallhergang.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Störungen und Ablenkungsquellen, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen negativ beeinflussen könnten.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/110646/

Kommentar verfassen