Region – Unter Alkohol und Drogen am Steuer

Mehrere berauschte Fahrer zog die Polizei in den vergangenen Tagen in der Region aus dem Verkehr.

In Bad Boll zog die Polizei am Samstag einen Skodafahrer aus dem Verkehr. Der Mann war gegen 23 Uhr in der Dürnauer Straße unterwegs und hatte zu viel Alkohol getrunken. Ihn erwarten ein Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

Ebenfalls in Bad Boll stoppte die Polizei kurze Zeit später einen 21-Jährigen, der mutmaßlich unter der Einwirkung von Drogen stand. Der Mann war gegen 00.30 Uhr in der Hauptstraße unterwegs und musste eine Blutprobe abgeben.

Weitere Fahrer, die mutmaßlich unter Drogeneinwirkung am Steuer saßen, stoppte die Polizei am Samstagmorgen auf der A8 bei Gruibingen und am Sonntagabend bei Mühlhausen im Täle.

Zu viel Alkohol hatte am frühen Montag ein Fordfahrer bei Steinenkirch intus.

In Amstetten hatte ein Fahrer am Samstag deutlich zu viel Alkohol intus. Deswegen durfte gegen 15.30 Uhr ein 66-Jähriger nicht mehr weiterfahren. Er musste eine Blutprobe abgeben und sieht nun einer Strafanzeige entgegen.

Hinweis der Polizei: Im Straßenverkehr wird der „berauschte“ Fahrer zur Gefahr für sich und seine Mitmenschen. Zum Eigenschutz und dem Schutz anderer muss jedem klar sein: Die sichere Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige körperliche und geistige Fitness!

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/110335/

Kommentar verfassen