Ebersbach, Eislingen, Göppingen – Am Wochenende verzeichnete die Polizei mehrere Einbrüche im Landkreis Göppingen.

Sonntagnacht gelangte ein Unbekannter auf eine Kleingartenanlage in Ebersbach im Bereich der Stuttgarter Straße.

Dabei überstieg er Maschendrahtzäune und gelangte auf mehrere Gartengrundstücke. An einer Gartenhütte hebelte er ein Fenster auf und gelangte ins Innere. Dort durchwühlte er mehrere Schränke. Danach hebelte er an einer weiteren Hütte die Tür auf. An einer dritten Hütte versuchte der Einbrecher ebenfalls die Tür aufzubrechen. Das misslang. Ob der Unbekannte Beute machte, ist noch unklar.

In Eislingen zerstörte ein Unbekannter Sonntagmorgen die Eingangstür an einem Geschäft in der Salacher Straße. Er fand wohl Getränke und nahm diese mit.

Sonntagnacht brach ein Unbekannter mit brachialer Gewalt in ein Vereinsheim in Faurndau in der Straße Kühberg ein. Nachdem sein Versuch die Tür aufzuhebeln misslang, zerstörte er ein Fenster. In dem Gebäude suchte er nach Brauchbarem.

Er fand Bargeld, das nahm er mit.

Sie wollen Ihr Eigentum besser vor Einbruch sichern? Dazu bieten die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen des Polizeipräsidiums Ulm eine Beratung, auch zum Smart Home. Sie ist produktneutral, fachmännisch, unverbindlich und kostenlos. Speziell geschulte Polizeibeamte erläutern telefonisch, am Haus oder in den Beratungsstellen, wie man sich effektiv vor Einbrüchen schützen kann.

Termine können unter der Rufnummer 0731/188-1444 vereinbart werden. Erste Tipps zum Schutz gegen Einbruch gibt die Polizei im Internet unter www.k-einbruch.de.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/109776/

Kommentar verfassen