Bergwacht rettet verunfallten Wanderer

Ein 80-jähriger Wanderer kam am Freitagmittag auf einer regennassen Treppe unterhalb des Weißensteiner Schlosses zu Fall und verletzte sich am Oberschenkel. Da er kein Mobiltelefon bei sich trug, benötigte er etwa eine Stunde um auf sich aufmerksam zu machen, woraufhin ein Anwohner gegen 13.00 Uhr einen Notruf absetzte.

Nach der Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst von der Rettungswache Süßen transportierte die Bergwacht den Patienten mittels Bergesack in den Hof des Schlosses, wo er an den bereitstehenden Rettungswagen übergeben und in eine Klinik in Schwäbisch Gmünd transportiert wurde.

Die Bergwachten Geislingen-Wiesensteig und Göppingen waren mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften eine Stunde lang im Einsatz.

 

PM Bergwacht Geislingen-Wiesensteig

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/109428/

Kommentar verfassen