Eislingen – Vom Unfallort geflüchtet

Am Dienstag beschädigte ein Lkw einen Laternenmast in Eislingen und fuhr weiter.

Gegen 16.30 Uhr fuhr ein Lkw auf einem Parkplatz in der Ebertstraße. Beim Wenden beschädigte das Fahrzeug einen Laternenmast. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Lkw-Fahrer weiter. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und das Kennzeichen notiert. Die Polizei (07161/8510) hat die weiteren Ermittlungen zum verantwortlichen Fahrer aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat.

Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug.

Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/106887/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.