«

»

Beitrag drucken

Wangen – Polizei stoppt berauschten Fahrschüler

Für einen Mazda-Fahrer war am Mittwoch in Wangen die Fahrt zu Ende.

Gegen 2.30 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife den Mazda-Fahrer. Der Mann soll nach Alkohol gerochen haben und möglicherweise auch unter der Wirkung von Betäubungsmitteln gestanden haben. Tests bestätigten, dass der Fahrer zu viel Alkohol intus hatte und mutmaßlich auch unter Drogen stand. Laut Polizeiangaben soll der Mann keinen Führerschein haben und derzeit eine Fahrschule besuchen. Er muss jetzt mit mehreren Strafanzeigen rechnen und der Erhalt eines Führerscheines dürfte sich wohl verzögern.

Die Polizei warnt: Wer mit berauscht fährt, bringt sich und andere in Gefahr und riskiert seinen Führerschein oder den Erhalt eines solchen. Denn Alkohol und Drogen schränken die Wahrnehmung ein, führen zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengen das Blickfeld, beeinträchtigen Reaktion und Koordination. Diese Mischung ist gefährlich.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/105808/

Kommentar verfassen