Göppingen – Berauscht im Kreisverkehr gelandet

Zu hohe Geschwindigkeit und Alkohol führten am Donnerstag in Göppingen zu einem Unfall.

Gegen 23.30 Uhr fuhr ein 21-Jähriger auf der B10 in Richtung Stuttgart. An der Ausfahrt Göppingen-West verließ er die B10. Der Mann fuhr zu schnell und verlor die Kontrolle über seinen VW. In dem anschließenden Kreisverkehr stieß der VW gegen einen Stein. Der 21-Jährige blieb unverletzt, sein Auto war Schrott. Bei der Aufnahme des Unfalls rochen die Polizisten Alkohol beim dem Fahrer. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Er musste eine Blutprobe abgeben. Den Sachschaden am VW schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro. Info: Mit einer Teilnahme am Straßenverkehr im berauschten Zustand gefährden sich Verkehrsteilnehmer nicht nur selbst, sondern insbesondere auch andere unbeteiligte Verkehrsteilnehmer. Um Gefährdungen und Schädigungen zu vermeiden, sollte ein Fahrtantritt unter allen Umständen nur im „nüchternen“ Zustand erfolgen.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/104822/

Kommentar verfassen