«

»

Beitrag drucken

Galerie Stauferland mit staufischen Skulpturen

Zu den bestehenden Skulpturen des Künstlers Nikolas Giljum aus der Manufaktur Christian Siller wurden, kleinere und damit günstigere staufische Figuren und Figurkombinationen in das Programm aufgenommen. Diese passen zum Beispiel als Briefbeschwerer auf jeden Schreibtisch eines jeden Stauferfreundes.

Fast lebensgroß sind die Statuen von Barbarossa und Irene, die in der Galerie Stauferland in Hohenstaufen bisher angeboten und verkauft wurden. Aber zum Aufstellen eignete sich eben „nur“ ein großer Garten oder öffentlicher Platz. Seit wenigen Tagen gibt es die bedeutenden Persönlichkeiten der staufischen Geschichte auch für das kleine Regal im Wohnraum. Gerade mal 16 cm in der Höhe erreichen Barbarossa und seine Beatrix von Burgund, die im Juni 1156 in Würzburg heirateten und gemeinsam 11 Kinder hatten. Die Figur aus Kunstharz ist in unterschiedlichen Brauntönen gehalten, aber es sie auch in Elfenbeinweiß. – So auch die Figur der Irene mit ihren 4 Töchtern um ihren Schoß. Diese misst nur 14 cm. Als dritte Miniaturfigur schuf Nicolaus Giljum aus Uhingen den stehenden Barbarossa in stattlicher Pose mit Schwert und Schild. Von Friedrich II gibt es gleich zwei Darstellungen, einmal als Büste und einmal stehend. Christian Siller aus Hattenhofen stellte die Formen her, um aus den Originalen Abgüsse aus Kunstharz in niedriger Auflage herstellen zu können. Zum Preis von unter 50 € sind die lebensecht wirkenden Figuren in der Galerie Stauferland in Hohenstaufen, Pfarrgasse 5, ab sofort erhältlich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/alle-beitraege/22081/

Kommentar verfassen