Erfolgreiche Rezertifizierung der Rehaklinik Bad Boll

Rehaklinik Bad Boll als eine der ersten Kliniken in Baden-Württemberg nach den neuen Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 erfolgreich zertifiziert    

Zwei Tage prüften die Expertinnen des TÜV Rheinland die Rehaklinik Bad Boll auf „Herz und Nieren“. Dabei erfolgte die Rezertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001:2015 und nach dem Verfahren QMSReha®. Die Rehaklinik Bad Boll verfügt damit auch weiterhin über ein anerkanntes Qualitätsmanagementsystem, mit dem die gesetzlichen Anforderungen für die Belegung durch die Kostenträger erfüllt werden. Gleichzeitig steht damit ein wesentliches Instrument zur fortlaufenden Qualitätsverbesserung zur Verfügung.

Alle Abteilungen der Klinik stellten sich dieser Rezertifizierung. Neben der ärztlichen, therapeutischen und pflegerischen Betreuung wurden auch Verwaltung, Küche / Service, Technik und Hauswirtschaft durchleuchtet. Die Patienten erwarten schließlich nicht nur gute ärztliche, pflegerische und therapeutische Betreuung, sondern selbstverständlich auch freundliches Reinigungspersonal, ein gesundes Essen und zuvorkommende Behandlung in den Bereichen der Verwaltung und Patientenadministration. Alle Anforderungen wurden bestens erfüllt. Dennoch konnten die Fachleute dank ihres professionellen, unabhängigen Blickes von außen auch wertvolle Hinweise zur weiteren Verbesserung der internen Abläufe geben.

Zertifizierung nach den neuen Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015

Das Audit erfolgte nach den Vorgaben der neuen DIN EN ISO 9001:2015. Einen wichtigen Schwerpunkt stellt hierbei der systematische Umgang mit Risiken und Chancen dar. Hierbei musste für alle Prozesse nachgewiesen werden, dass Risiken identifiziert, analysiert und bewertet sowie Gegenmaßnahmen geplant, umgesetzt und ihre Wirksamkeit kontrolliert werden. Durch dieses Vorgehen sollen Behandlungsergebnis und Patientenzufriedenheit noch mehr gefördert werden und vor allem die Patientensicherheit im Fokus des Betrachters sein. Die Auditoren zeigten sich beeindruckt, in welchem Ausmaß die neuen Anforderungen bereits umgesetzt sind und motivierten dazu, diesen Weg weiterzugehen.

Hohe Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Das intensive Audit fand im Vollbetrieb und in der laufenden Renovierungsphase statt, was von allen Mitarbeitenden im Zeitraum der Vorbereitungen und der Durchführung zusätzliche hohe Anstrengungen erforderte. Umso mehr ist es zu würdigen, dass ein derartiger Erfolg möglich ist. Dies bestätigt die hohe Motivation und Engagement sowie den Teamgeist aller Mitarbeitenden. Hierfür gebührt allen Beteiligten Respekt und Anerkennung.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/29378/

Kommentar verfassen