Dr. Fabian Kaßberger hat Leitung der Kinderklinik in Göppingen übernommen – Erweitertes Behandlungsspektrum in der Kinder- und Jugendmedizin

Seit Februar 2016 hat Dr. Fabian Kaßberger, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Neonatologie und Notfallmedizin sowie pädiatrischer Gastroenterologe, die Leitung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Eichert übernommen. Der 38-jährige ist damit der jüngste Chefarzt des Klinikums.

Dr. Fabian Kaßberger_Fotograf M. RadloffDr. Kaßberger wird das Spektrum der Kinderklinik, die bereits heute das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“ trägt, in den nächsten Monaten deutlich weiterentwickeln. Dabei legt er einen starken Fokus auf die fachübergreifende, enge Verzahnung mit den anderen Abteilungen und mit den niedergelassenen Kollegen. „Mein Ziel ist den Familien des Landkreises eine exzellente heimatnahe Behandlung von kranken Kindern und Jugendlichen zu gewährleisten“, sagt Kaßberger. So wird er vor allem die gastroenterologische Ambulanz ausbauen. „Bauchschmerzen und Stuhlauffälligkeiten zählen zu den häufigsten Vorstellungsgründen beim Kinderarzt“, sagt der Experte. Insbesondere die Versorgung von Kindern mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, chronischen Bauchschmerzen, Verstopfung, chronischem Durchfall, Lebererkrankungen oder Gedeihstörungen wird damit noch einmal deutlich erweitert. Darüber hinaus wird Dr. Kaßberger in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik und den niedergelassenen Gynäkologen im Perinatalzentrum an der Klinik am Eichert die Neonatologie weiter vorantreiben.

Dr. Kaßberger ist schon seit vielen Jahren in der schwäbischen Region verwurzelt: Nach seinem Studium in Tübingen war er als Assistenzarzt in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Ludwigsburg tätig. Anschließend setzte er seinen beruflichen Weg in der Universitätskinderklinik Tübingen fort, bevor er im April 2011 zurück an die Klinik in Ludwigsburg wechselte und dort fünf Jahre als Oberarzt tätig war.

Foto: Dr.-Fabian-Kaßberger_(Fotograf-M.-Radloff)

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/28343/

Kommentar verfassen