«

»

Beitrag drucken

Werbemaßnahmen für ein neues Ladengeschäft

Der stationäre Handel prägt das Stadtbild einer Kommune. Es ist wünschenswert, diese Vielfalt in den Innenstädten zu erhalten. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Der Online-Handel macht es vielen Kaufleuten Ladenlokal 1schwer, sich im Offline-Geschäft zu behaupten. Umso wichtiger, sich mit dem eigenen Ladengeschäft gut zu positionieren und mit möglichst geringem Budget in der Öffentlichkeit größtmögliche Aufmerksamkeit zu erzielen.

Um beim Kunden eine positive Wahrnehmung zu erzielen, sind vor allem zwei Dinge von Bedeutung: Konsequenz und Veranstaltungen. Eine Werbestrategie hat dann Erfolg, wenn sie durchdacht ist und konsequent angewendet wird. Konsistent ist Kommunikation dann, wenn sie einen Wiedererkennungswert schafft, also in sich stimmig ist. Dies signalisiert Verbindlichkeit. Mit anderen Worten: Der Kunde weiß, woran er bei Ihnen ist.

Werbung muss nicht teuer sein. Die folgenden Maßnahmen können helfen, die eigene Markenbotschaft konsistent nach außen zu tragen:

 

  1. Werden Sie zum Netzwerker

Bereits in der Vorbereitungsphase ist es wichtig, mit Gruppen, Verbänden und anderen Meinungsmachern in Ihrem Umfeld in Kontakt zu kommen. Schauen Sie nach entsprechenden Gruppen in Ihrer Stadt und bauen Sie sich ein eigenes Netzwerk aus Gleichgesinnten und möglichen Unterstützern auf. Vielleicht finden sich unter ihnen auch potenzielle Kooperationspartner. Besonders geeignet sind Veranstaltungen der Wirtschaftsverbände und Kammern.

 

  1. Pflegen Sie eine Kundenkartei

Wichtig ist es, von Anfang an einen guten Überblick über Ihre Kundschaft zu erhalten. Wer kauft bei Ihnen, wo kommen Ihre Kunden her? Sind Menschen darunter, die Ihnen noch in anderer Weise nützlich sein können? Pflegen Sie Ihre Kundschaft gut, denn nichts ist ergiebiger als eine positive Mundpropaganda.

 

  1. Nutzen Sie soziale Netzwerke

Dies gilt nicht nur für die Offline-, sondern auch für die Online-Welt. Viele Menschen nutzen heute die sozialen Netzwerke im Internet, um sich über Produkte auszutauschen. Ein großer Teil der Facebook-Nutzer beispielsweise verbindet sich auf der Plattform auch mit kleinen und mittelständischen Unternehmen. Hier können Sie sehen, was über Sie gesprochen wird. Noch besser ist: Sie können es mit einem gekonnten Internetauftritt beeinflussen. Die meisten Netzwerke dieser Art können kostenlos genutzt werden. Eine gute Website als Basis zählt heute allerdings in jedem Fall dazu.

 

  1. Setzen Sie mit Aufstellern visuelle Akzente

Viele hundert Menschen laufen täglich durch die Einkaufsstraßen und somit auch an Ihrem Geschäft vorbei. Diese sollten Sie durch gut platzierte und ansprechende Plakatwerbung auf sich aufmerksam machen. Wie wäre es beispielsweise mit einem praktischen Alu-Aufsteller, der die Kunden direkt von draußen in Ihr Ladengeschäft lockt? Eine große Auswahl finden Sie auf der Internet-Seite alu-werbetraeger.de. Machen Sie auf den ersten Blick deutlich, wofür Sie stehen und was den besonderen Charme Ihres Geschäftes ausmacht.

 

  1. Machen Sie Ihr Schaufenster zum Blickfang

Ladenlokal 2Die Fensterfront ist Ihr Aushängeschild. Mit einer ansprechenden Warenpräsentation können Sie beim Kunden Neugier wecken und auch spontane Impulskäufe generieren. Mit der Gestaltung Ihres Schaufensters schaffen Sie einen ersten Eindruck. Eine zweite Chance bekommen Sie nicht. Achten Sie darauf, dass die Öffnungszeiten gut sichtbar angebracht sind. Idealerweise sollten Sie auch Kontaktdaten im Schaufenster platzieren, beispielsweise den Link zu Ihrem Onlineshop.

 

 

 

  1. Zeigen Sie, wie zufrieden Ihre Kunden sind

Amazon macht es vor: Ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Produkten sind Empfehlungen anderer Kunden geworden. Nicht nur die Rezensionen beeinflussen das Kaufverhalten, auch die von der Online-Plattform ausgespielte Formel „Kunden, die dieses Produkt kauften, kauften auch …“. Machen Sie sich den Effekt von Kundenrezensionen zunutze und sammeln Sie Statements Ihrer zufriedenen Kunden. Diese können Sie mit Einwilligung sowohl in Ihrem Geschäft als auch auf der Homepage platzieren.

 

  1. Arbeiten Sie mit der Presse zusammen

Neben Online Marketing-Maßnahmen sollte auch die Tageszeitung nicht vergessen werden. Bieten Sie der Presse Anreize, Sie und Ihr Geschäft ins Gespräch zu bringen. Wie wäre es denn mit einer Veranstaltungsreihe in ihrem Laden? Lesungen mit lokalen Autoren, Musikevents oder ein Poetry Slam locken Besucher an und verschaffen Ihnen die notwendige Aufmerksamkeit.

 

Bild 1: © istock.com/NKS_Imagery

Bild 2: © istock.com/StockFinland

 

PM

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/26319/

Kommentar verfassen