Handwerkskammer belohnt Top-Ausbildungsbetrieb in Schlierbach: Azubis von Sanitär- und Heizungsfachbetrieb Hans Klein fahren künftig E-Smart – „Gute Ausbildungsleistungen sind keine Selbstverständlichkeit“

Mit dem Ausbildungspreis 2020 erkennt die Handwerkskammer Region Stuttgart die herausragenden Leistungen von Handwerksbetrieben bei der beruflichen Ausbildung an. Der Sanitär- und Heizungsfachbetrieb Hans Klein aus Schlierbach im Kreis Göppingen erhielt jetzt für sein nachhaltiges Engagement neben Urkunde und Trophäe einen nagelneuen E-Smart. Den dürfen die Azubis ein Jahr lang kostenfrei nutzen.

„Mit der Maßnahme wollen wir den unermüdlichen und erfolgreichen Einsatz der Betriebe für einen Berufseinstieg belohnen und zusätzlich ein sichtbares Zeichen auf der Straße setzen“, sagte Petra Engstler-Karrasch, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Region Stuttgart, bei der Übergabe der Fahrzeugschlüssel im Betrieb in Schlierbach. „Nachwuchsgewinnung ist der Schlüssel für die Zukunft unserer Branche – gerade jetzt in der schwierigen Zeit gilt es, jungen Menschen einen Einstieg in den Beruf und eine Chance auf der Karriereleiter im Handwerk zu geben.“ Karrasch: „Wenn Unternehmer jetzt wegen Corona nicht ausbilden, dann haben wir bald die Krise nach der Krise, weil uns dann die Gesellen, später die Meister und dann die Betriebsnachfolger oder Gründer fehlen.“ Wichtig sei auch, dass die berufliche Ausbildung in einem Handwerksbetrieb als attraktive Alternative zum Studium wahrgenommen werde. „Das verkörpern die vorbildlichen Ausbildungsleistungen der Handwerksbetriebe in ihren Werkstätten, auf den Baustellen oder in den Backstuben.“

Bei der Überreichung betonte Petra Engstler-Karrasch, dass der Sanitärfachbetrieb Hans Klein im Laufe der Jahre bereits über 100 Azubis ausgebildet hat. Aktuell sind 14 junge Menschen in der Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Metallbauer oder zum Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement. Den hohen Stellenwert des Themas belegen die zahlreichen qualifizierten Ausbilder im Betrieb, die ständig als Ansprechpartner agieren, die zunehmende Digitalisierung durch „Azubi-Tablets“ sowie die umfassenden Ausbildungspläne. Auch Bewerber mit Migrationshintergrund werden vorbildlich in die Teams integriert.

Auf den Ausbildungspreis 2020 bewerben konnten sich alle Handwerksbetriebe aus dem Stuttgarter Kammerbezirk, die seit mindestens fünf Jahren ausbilden und deren Anteil an Ausbildungsabbrüchen nach der Probezeit maximal 30 Prozent beträgt. Mit dem Ausbildungspreis verbunden ist die Nutzung des E-Smarts für ein Jahr. Der Preis wird pro Jahr einmal je Landkreis in der Region Stuttgart von der Handwerkskammer verliehen.

Foto (HWK): Die Geschäftsführung der Hans-Klein Sanitär GmbH, vertreten durch Martin Klein (2.v.r.), Daniel Klein (2.v.l.) und Christoph Klein, sowie Ausbildungsbetreuerin Lena Schnabel (r.), freuen sich über den nagelneuen E-Smart, der von Petra Engstler-Karrasch (l.), stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Handwerkskammer Region Stuttgart, übergeben wurde.

 

PM Handwerkskammer Region Stuttgart

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/wirtschaft/113922/

Kommentar verfassen