FRISCH AUF!-Spieler im internationalen Einsatz

 

Die DKB Handball-Bundesliga legt derzeit eine Spielpause ein, weil die Nationalverbände die Spieler anlässlich der EM Qualifikationsspiele für eine Zeitspanne von 8-10 Tagen zusammengezogen haben. In den jeweiligen Vierergruppen werden Mitte dieser Woche und am kommenden Wochenende die Spiele 3 und 4 ausgetragen. Abgeschlossen werden die EM-Qualifikationen im Hinblick auf das Turnier im Januar 2016 dann Mitte Juni diesen Jahres. FRISCH AUF! stellt erneut einige Nationalspieler ab. Dies sind aktuell Primoz Prost, Nikola Marinovic, Kevynn Nyokas und neuerdings auch Dragos Oprea.

Für FRISCH AUF!-Torwart Primoz Prost und seine slowenische Nationalmannschaft stehen in Gruppe 3 die beiden Spitzenspiele gegen Schweden an. Beide Länder haben ihre Auftaktpartien gegen die Slowakei und Lettland gewonnen und so wird in den beiden direkten Aufeinandertreffen schon um den Gruppensieg gespielt. Am Mittwoch trifft man sich im schwedischen Växjö. Das Rückspiel findet am Sonntag Celje statt. Aus jeder Gruppe qualifizieren sich die beiden Gruppenbesten.

Für Nikola Marinovic und Österreich ist die Lage schon angespannter. Sie verloren im letzten Herbst sowohl in Spanien als auch zu Hause gegen Deutschland. Zur Wahrung der letzten Chancen bedarf es zweier Siege gegen Finnland, auf das man am Mittwoch in Helsinki und am kommenden Samstag in Bregenz trifft. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft spielt übrigens in der gleichen Gruppe 7 am Mittwoch gegen Spanien in Mannheim (18.10. Uhr live in der ARD) und am Sonntag in Leon. Nationaltrainer Dagur Sigurdsson hat bei seiner Nominierung die beiden FRISCH AUF!-Spielmacher Tim Kneule und Michael Kraus nicht berücksichtigt.

Kevynn Nyokas war zuletzt verletzt und musste beim letzten FRISCH AUF!-Spiel aussetzen. In der vergangenen Woche hat er eine intensives Aufbautraining mit den FRISCH AUF!-Physiotherapeuten und mit Dr. Dieter Bubeck absolviert. Jetzt reiste er zum Kader der französischen Nationalmannschaft und wird dort an seinem Comeback weiterarbeiten. Ob er in den Spielen gegen Mazedonien (29.04. in Skopje und 03.05. in Toulouse) schon zum Einsatz kommen kann, ist offen.

Dragos Oprea ist einer Einladung der rumänischen Nationalmannschaft gefolgt. Allerdings sind die Passformalitäten noch nicht abgeschlossen, so dass ein aktiver Einsatz in Länderspielen im Moment noch nicht möglich ist. Oprea nimmt daher nur am Lehrgang teil. Rumänien ist auf dem Weg zur EM 2016 schon in der Vorqualifikation an Finnland gescheitert.

In der Länderspiel-Pause hält auch die deutsche Junioren-Nationalmannschaft eine Lehrgangsmaßnahme ab. Markus Baur hat unter anderem Jona Schoch dafür nominiert und im Rahmen dieses Lehrgangs vom 26.-30.04. in Heidelberg findet heute Abend ein Vorbereitungsspiel gegen die Schweiz statt. (19.30 Uhr in Plankstadt).

 

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/5962/

Kommentar verfassen