Porsche Carrera Cup Deutschland, Norisring – Siegreiches Jubiläumswochenende bei MRS GT-Racing

Die fünfte Runde im Porsche Carrera Cup Deutschland führte das Team auf den Norisring, wo die Saisonrennen 9 und 10 auf dem Programm standen.

Der Startschuss zum Samstagsrennen ereignete sich bei Temperaturen jenseits von 30 Grad Celsius, Sonnenschein und trockenen Streckenverhältnissen. Nach einem unglücklichen, da von einer Rot-Phase unterbrochenen, Qualifying mussten die beiden Piloten Christian Engelhart (DEU) und Ricardo Flores (PER – B-Wertung) das Rennen je von Startplatz 4 und 11 aufnehmen. Engelhart erwischte nur einen verhaltenen Start, konnte mit dem Tempo aber zunächst mitgehen und seine Position so über mehrere Runden halten. Durch einen Reifenschaden am Fahrzeug von Jeffrey Schmidt (#10, Lechner Huber Racing) bot sich ihm in Runde 12 die Chance vorbeizuziehen. Nach dem gelungenen Positionswechsel konnte Engelhart Schmidt gut auf Distanz halten, bis dieser schließlich in Runde 14 gänzlich aus dem Rennen schied. Im weiteren Verlauf ergab sich dann ein Zweikampf mit Nick Foster (#17, KÜS Team75 Bernhard), welcher mehrfach versuchte ihn zu attackieren, doch Engelhart bewies Nervenstärke und wehrte jeden Angriff ab. Kurz vor Erreichen der Renndistanz hatte Engelhart die Nase deutlich vorn und sicherte sich so die Drittplatzierung auf dem Podium.

Auch Teamkollege Ricardo Flores konnte sich behaupten und B-Wertungs-Tabellenführer Wolfgang Triller (#13, Huber Lechner Racing) seine Position streitig machen. In Folge wechselte er von Gesamtrang 11 auf 9, was der Führung in seiner Klasse entsprach. Diese Platzierung konnte Flores jedoch nur für kurze Zeit verwalten. Eine Bodenwelle in der Anbremszone versetzte ihn in einen spektakulären Dreher woraufhin er zurück auf Gesamtrang 12 fiel. Ein weiterer Fahrfehler kostete ihn dann auch noch die Drittplatzierung der B-Fahrerwertung.

Beim Sonntagsrennen startete Porsche-Routinier Christian Engelhart erneut von Rang vier in den Leitplankenkanal von Nürnberg, sein Teamkollege Ricardo Flores stand einige Reihen dahinter auf Platz 8. Direkt nach dem Start musste Engelhart zunächst einige Kollisionen vermeiden und fiel aufgrund einer defensiven Fahrweise zurück. Er begann in den nachfolgenden Runden aber eine unermüdliche Aufholjagd, bei der er sich zunächst gegen David Kolkmann (#1, Rookie Team Deutsche Post) durchsetzen konnte. Kurz vor Ende glückte ihm dann auch noch ein gut vorbereiteter Angriff auf Nick Foster, so dass er an ihm vorbeiziehen und auf Podiumskurs (P3) fahren konnte.

Entschlossen setzte sich auch Ricardo Flores durch, der in einem fehlerfreien Durchmarsch zunächst seine Position halten und später auch verbessern konnte. Er beendete das Rennen auf Gesamtrang 9 und gewann so bereits zum zweiten Mal in dieser Saison die Amateurwertung.

Abschließend liegt Engelhart im Gesamtklassement mit 16 Punkten Rückstand hinter Tabellenführer Sven Müller (181 Punkte), sein Teamkollege Flores ist indes Drittplatzierter (140 Punkte) der B-Fahrer. In der Teamwertung MRS GT-Racing mit 212 Punkten Rang drei.

Karsten Molitor (Teamchef): „Wir freuen uns sehr, dass wir zu unserem Jubiläum so reich mit Trophäen beschenkt wurden. Ricardo Flores bescherte uns zu dieser runden Zahl immerhin einen Sieg. Wir haben zwar ein paar Punkte auf die Tabellenführung eingebüßt, sind insgesamt aber mit zwei dritten Plätzen von Christian Engelhart sehr zufrieden. Die Saison ist noch lang, unsere Titelträume noch längst nicht begraben.“

Das nächste Etappenziel wird vom 15. bis 17. Juli im niederländischen Zandvoort ausgetragen. Der 4307m lange Dünen-Kurs gilt unter den Fahrern als anspruchsvolle Strecke, die sich durch feinen Sand und starken Wind ständig verändern kann.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/31500/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.