FRISCH AUF! zu Hause gegen die SG Flensburg/H.

FRISCH AUF! Göppingen spielt am kommenden Sonntag (29.11.; 17.15 Uhr) gegen den Meisterschaftsaspiranten SG Flensburg-Handewitt in der DKB Handball-Bundesliga. Die Norddeutschen sind fulminant in die neue Saison gestartet. Just in dem Moment, als alle Handballexperten in den Fördestädtern den kommenden Deutschen Meister auserkoren hatten, kam die SG in eine Flaute. Fünf Verlustpunkte in Folge gegen Melsungen, Wetzlar und Berlin waren zunächst eine schwere Hypothek, aber die Spieler von Trainer Ljubomir Vranjes haben sich längst aus der misslichen Situation befreit. Sieben Siege in Folge brachten den unmittelbaren Anschluss an die Konkurrenz. Auf Platz drei in der Liga liegend haben die Flensburger inzwischen auch in der Champions League gute Ergebnisse eingefahren und die Qualifikation für das Achtelfinale ist vorzeitig gesichert.

Mit den Neuzugängen Rasmus Lauge (THW Kiel), Henrik Toft Hansen und Kentin Mahé (beide HSV) hat man sich in Flensburg zu Beginn der Saison exzellent in der Breite verstärkt. Seit Jahren Leader im Team der SG ist der Däne Thomas Mogensen, der mit seiner unnachahmlichen Art seine Mitspieler in Szene setzt. Im Sommer hat er auf der Regieposition hochkarätige Verstärkung aus Norddeutschland bekommen. Vom THW Kiel kam der Däne Lauge, der sich im skandinavischen System Flensburgs immer besser zurecht findet. So gut, dass ihn die Flensburger Fans zuletzt zum Spieler des Monats gewählt haben. Neben Mogensen und Lauge kann auch Mahé, der Hamburger Neuzugang, diese Position spielen. Dass auch Mahé Spiele im Alleingang entscheiden kann, das hat der junge Franzose bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Im Kampf um Meisterschaft und Champions League profitiert die SG zudem von Ausnahmekönnern wie Torhüter Mattias Andersson, Linkshänder Holger Glandorf und Linksaußen Anders Eggert, dem pfeilschnellen Torschützenkönig und Siebenmeter-Werfer. Nicht zu vergessen ist Kapitän Tobias Karlsson, der wohl beste Abwehrspieler der Liga, der maßgeblichen Anteil am Erfolg hat.

FRISCH AUF! steht also erneut ein sehr attraktives Heimspiel ins Haus. Kurz nach den Spielen im Europapokal liegt dabei aber dieses Mal der Druck auf den Gästen, die sich im Rennen um die Meisterschaft keine weiteren Punktverluste leisten möchten. FRISCH AUF!-Trainer Magnus Andersson kann auf die selbe Mannschaft bauen, die in Leipzig und gegen Zabrze erfolgreich war. Der Coach ist daher erwartungsfroh: „Das wird am Sonntag ein tolles Spiel in einer vollen Halle. Vor der Saison habe ich die SG als Ligafavorit angesehen, und sie spielt einen tollen Handball. Um Punkte zu holen, muss für uns alles optimal laufen. Wir haben immerhin zuletzt Selbstvertrauen getankt. Unser Hauptaugenmerk liegt auf einer Steigerung in der Defensive. Wir müssen noch kompakter stehen wie zuletzt, zumal Flensburg seine Stärken im Kampf Mann gegen Mann hat.“

Das Heimspiel gegen Flensburg wurde von SPORT1 zum Spiel der Woche gewählt und wird daher am Sonntag im TV live übertragen. Im Foyer der EWS Arena stellen die Herausgeber des neuen Buchs „Das sind die Fans und ihre Geschichten – FRISCH AUF! Göppingen“ ihr Werk vor.

Für das Heimspiel gegen die SG Flensburg-Handewitt hat FRISCH AUF! bisher etwa 4600 Tickets abgesetzt und rechnet auf dieser Basis am Ende mit etwa 5000 Zuschauern. Die Sitzplätze sind vergriffen, Stehplätze sind aber auch an der Tageskasse vorrätig. Die Halle öffnet wie die Tageskassen auch um 15.45 Uhr. Der Bus-Shuttle aus der Oede ist aktiviert.

 

FRISCH AUF! – SG Flensburg/Handewitt

Sonntag, 29. November 2015, 17.15 Uhr

EWS Arena Göppingen

Live-Übertragung in SPORT1

 

PM FRISCH AUF! Göppingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/sport/19914/

Kommentar verfassen