Eisli hilft dir! Kinderschutzinseln in Eislingen

Das Präventionsprojekt sucht neue Teilnehmer, um das Netz an Kinderschutzinseln in Eislingen zu erweitern.

In unserer Gesellschaft sind Gewalt und Übergriffe an Kindern ein wachsendes Problem. Egal ob in der Schule, auf dem Nachhauseweg oder im privaten Umfeld – Gewalt begegnet uns überall. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass es auch innerhalb des Stadtgebietes Eislingens Orte gibt, an denen sich Kinder sicher fühlen können. Die Eislinger Kinderschutzinseln – kurz „Eisli“ sollen solche sichere Anlaufstellen sein, die Kindern Zuflucht, Schutz und Hilfe in Alltags- und Ausnahmesituationen bieten. Für dieses Projekt werden nun weitere Kooperationspartner gesucht.

Es gibt verschiedene Orte, an denen Kinder und Jugendliche Angst haben. Entweder wurden sie an solchen Orten bedroht oder haben aufgrund von Erzählungen ein ungutes Gefühl.

Dabei spielt es keine Rolle, ob die Kinder oder Jugendlichen sich nur bedroht fühlen oder ob sie sich tatsächlich in einer Gefahrensituation befinden. Die Eislinger Kinderschutzinseln bieten den Kindern und Jugendlichen eine situationsgerechte Hilfestellung und Unterstützung, zum Beispiel Toiletten- oder Telefonbenutzung, Versorgung kleinerer Wunden oder auch eine zeitnahe Verständigung von Eltern, Schule und Polizei. Ziel dieses Präventionsprojektes ist es, ein umfangreiches Netz an Kinderschutzinseln in Eislingen einzurichten, um Kindern und Jugendlichen in der Stadt eine sichere Anlaufstelle zu bieten. Teilnehmende Geschäfte und Einrichtungen signalisieren den Kindern und Jugendlichen durch das Anbringen des Kinderschutzinsel-Logos, ein Eisbär mit der Aufschrift „Eisli hilft dir“, dass sie hier sicher sind und ihnen Hilfe angeboten wird. Unabhängig davon, wie die Notsituation aussieht.

Diese Woche konnten für die Initiative der evangelische Kindergarten Regenbogen und der Mode- und Kosmetiksalon „Elvira“ gewonnen werden. Das Kinder- und Jugendbüro der Stadtverwaltung freut sich über alle Firmen und Geschäfte, die sich als Partner für die Initiative „Eisli hilft dir“ zur Verfügung stellen und sich als Kinderschutzinsel ausweisen.

Das Anmeldeformular kann auf der Homepage der Stadtverwaltung Eislingen www.eislingen.de unter dem Menüpunkt „Kinder, Jugend und Familie“ heruntergeladen werden. Ansprechpartner sind Tobias Friedel (mailto: t.friedel@eislingen.de , Telefon: 07161/804-280) und

Susanne Lehmann (mailto: s.lehmann@eislingen.de,

Telefon: 07161/804-285) vom Kinder- und Jugendbüro der Stadtverwaltung Eislingen.

PM PSE

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/3813/

Kommentar verfassen