Klinik am Eichert: Neuer Chefarzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Privatdozent Dr. Falk Clemens Thiel übernimmt zum 13. April 2015 die Leitung der Frauenklinik mit Geburtshilfe und Gynäkologie an der Klinik am Eichert. Zu den Schwerpunkten des erfahrenen Mediziners gehören die operative Gynäkologie mit Fokus auf minimalinvasiven Operationstechniken und die gynäkologische Onkologie.

PD Dr. Falk Clemens ThielZum 13. April 2015 steht die Frauenklinik mit Geburtshilfe und Gynäkologie der Klinik am Eichert unter neuer Leitung. Neuer Chefarzt ist Privatdozent Dr. Falk Clemens Thiel. Der erfahrene Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe bringt ein breitgefächertes klinisches Spektrum mit. Spezialisiert ist der 42-Jährige auf die operative Gynäkologie, inklusive gynäkologisch-onkologischer Chirurgie. Über besondere Expertise verfügt Privatdozent Dr. Thiel in den minimal-invasiven, für die Patientinnen schonenderen Operationstechniken, insbesondere auch bei Krebserkrankungen. Durch die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie ist er nach der höchsten Qualifikation, die im Bereich der minimal-invasiven Chirurgie erreicht werden kann, zertifiziert. Das Zertifikat stellt an die Operateure höchste Anforderungen in Bezug auf ein breites Spektrum an Indikationen und Operationstypen hoher Schwierigkeit, welche sich in großer Anzahl in der operativen Routine wiederfinden. In Baden-Württemberg haben bislang nur drei weitere operativ tätige Gynäkologen diese Auszeichnung erhalten. Zusatzqualifikationen in der Speziellen Geburtshilfe und Perinatalmedizin sowie in der Gynäkologischen Onkologie runden sein Profil ab.

In seiner Funktion als Sprecher des Brustzentrums sowie des Gynäkologischen Krebszentrums der ALB FILS KLINIKEN ist dem Mediziner der Ausbau und die Weiterentwicklung beider Zentren wichtig. Fokus wird auch hier auf minimal-invasiven und nervenschonenden Verfahren liegen, um die Lebensqualität der Patientinnen möglichst zu erhalten.

Auch die familienorientierte Geburtshilfe nimmt bei dem neuen Chefarzt der Frauenklinik einen besonderen Stellenwert ein. Sein Ziel ist es, den hohen Standard der Geburtshilfe weiter zu stärken, die Pränataldiagnostik weiterzuentwickeln sowie gemeinsam mit der Kinderklinik die Versorgung von Früh- und Risikogeburten im Perinatalzentrum auszuweiten. Die Ausstattung der Klinik sei optimal dafür, betont der gebürtig aus der Region stammende Mediziner. „Geburtshilfe, Kinderklinik und Perinatalzentrum unter einem Dach bietet für Mutter und Kind ein Höchstmaß an Sicherheit, wie man sie in wenigen Kliniken findet.“

Privatdozent Dr. Falk Clemens Thiel ist in Nürtingen geboren und in Reutlingen aufgewachsen. Medizin hat er in Tübingen studiert. Nach seiner Facharztanerkennung wurde er an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen zum Oberarzt ernannt, seit 2008 in leitender Funktion. Er ist Mitglied mehrerer Medizinischer Fachgesellschaften und ist wissenschaftlich tätig. Bis zu seinem Beginn in Göppingen übt er seine Tätigkeit als Leitender Oberarzt und als Sprecher des Gynäkologischen Krebszentrums Franken aus. Der 42-jährige Mediziner ist verheiratet und hat Zwillingssöhne im Alter von fünf Jahren. Seine Freizeit verbringt er mit seiner Familie beim Schwimmen, Fahrrad- und Skifahren.

Der Mediziner freut sich auf die neue Herausforderung als Chefarzt. „Aufbauend auf den vorhandenen guten Strukturen bietet die breit aufgestellte Klinik Potential, die sehr gute gynäkologische und geburtshilfliche Versorgung zum Wohle der Patientinnen weiterzuentwickeln und auszubauen“, so Privatdozent Dr. Falk Clemens Thiel.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Privatdozent Dr. Thiel einen fachlich und menschlich sehr kompetenten Mediziner mit hervorragenden Qualifikationen und ausgewiesener Berufserfahrung für unsere Klinik begeistern konnten“, so Dr. Jörg Noetzel, Medizinischer Geschäftsführer zur Nachbesetzung der Chefarztstelle für Frauenheilkunde. „Zugleich bedauern wir es außerordentlich, dass Herr Professor Hettenbach seinem Wunsch, seinen Nachfolger persönlich in seine neue Tätigkeit einzuführen, nicht mehr nachkommen konnte.“ Aufgrund seiner schweren Krankheit war es Chefarzt Professor Dr. Albrecht Hettenbach ein Anliegen, die Leitung der Frauenklinik neu zu besetzen. In das Auswahlverfahren war er eng eingebunden. Im Februar diesen Jahres erlag er seiner schweren Erkrankung.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/3398/

Kommentar verfassen