Göppingen: 20 Familienpaten ausgebildet

20 Teilnehmer erhielten am vergangenen Freitag ihre Zertifikate zur bestandenen Ausbildung zum Familienpaten durch den Heininger Bürgermeister Norbert Aufrecht und dem stellvertretenden Leiter des Kreisjugendamts, Markus Schanbacher. Mit ihrem Wissen unterstützen die ehrenamtlichen Familienpaten nun Familien bei der Bewältigung ihres Alltags. Die Schulung fand zum dritten Mal statt und umfasst Themen wie Kindheit und Familie, Kommunikation und Rahmenbedingungen für gelingendes Ehrenamt.

Für das erste Halbjahr 2016 sind weitere Schulungsreihen zum Familienpaten sowie eine Aufbauschulung zum Integrationspaten geplant. Interessierte können ab dem 6.12.2015 unter www.fruehe-hilfen-gp.de die aktuellen Schulungstermine einsehen und sich anmelden.

Schulung FamilienpatenFoto (Haus der Familie Göppingen, Frau Traub): 20 Teilnehmer nahmen an der dritten Schulungsreihe zum Familienpaten teil und erhielten am vergangenen Freitag ihre Zertifikate durch den Heininger Bürgermeister Norbert Aufrecht (dritte Reihe von hinten, Dritter von rechts) und den stellvertretenden Kreisjugendamtsleiter, Markus Schanbacher (zweite Reihe von hinten, Zweiter von rechts). Weitere Personen auf dem Bild: 3. Reihe von vorne, zweite von rechts: Angelika Plechaty (Schulungsreferentin), 1. Reihe rechts: Alexandra Greco (Landratsamt Göppingen, Koordinationsstelle Frühe Hilfen).

Hintergrundinformationen:

Die Koordinationsstelle Frühe Hilfen kümmert sich um alle Bedarfe, die sich in Zusammenhang mit der Geburt eines Kindes und dessen ersten Lebensjahren zeigen. Ein Baustein der Frühen Hilfen ist das Familienpatenkonzept, das zur Alltagsentlastung aller Familien beiträgt. Insgesamt 20 Städte und Gemeinden im Landkreis Göppingen beteiligen sich bereits an dem Projekt und bringen Ehrenamtliche und Familien zusammen.

Kooperationspartner beim Schulungsangebot Familienpaten sind:

Lokales Bündnis für Familie Göppingen

Haus der Familie Villa Butz Göppingen

Landratsamt Göppingen

Netzwerk Familienpaten des Kinderschutzbunds Baden-Württemberg

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/20193/

Kommentar verfassen