Göppingen: Rechnungsführerin im Dekanat neu gewählt

Monika Stutz-Kolitsch (Foto), Dipl. Verwaltungswirtin (FH)  aus Rechberghausen,  übernimmt mit sofortiger Wirkung die Rechnungsführung im katholischen Dekanat Göppingen-Geislingen.

Die Rechnungsführung des Dekanats wird üblicherweise von einem  Verwaltungszentrum wahrgenommen. Im Einvernehmen mit dem Bischöflichen Ordinariat wird die Rechnungsführerin vom Geschäftsführenden Ausschuss bestellt, was dieser Tage erfolgt ist. Sie unterstützt den Dekan, den Dekanatsrat, bzw. den Geschäftsführenden Ausschuss, bei der Verwaltung der Dekanatsfinanzen und des Vermögens. Ihr obliegt insbesondere die Besorgung der Haushaltsgeschäfte sowie die Kassen- und Rechnungsführung. Frau Stutz-Kolitsch ist dem Dekan, dem Dekanatsrat und dem Geschäftsführenden Ausschuss im Rahmen von deren Zuständigkeiten für die ordnungsgemäße Ausführung verantwortlich und an deren Weisungen und Beschlüsse gebunden. Die Rechnungsführerin berät den Dekan in Finanz- und Verwaltungsangelegenheiten und unterstützt den Dekan bei der Ausübung seiner Aufsichtspflicht gegenüber ortskirchlichen Rechtspersonen, insbesondere bei der Aufsicht über die ortskirchliche Vermögensverwaltung.

 

Felix Müller, Dekanatsreferent

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/soziales/1813/

Kommentar verfassen