Justus-von-Liebig-Schule: Zum 40-jährigen Dienstjubiläum darf Eugen Steeb gratuliert werden

Oberstudienrat Eugen Steeb bekam am Dienstag, den 21. April von der Schulleiterin Annette Kull die Urkunde zu seinem 40-jährigen Dienstjubiläum feierlich überreicht.

Eugen SteebFrau Kull bedankte sich für das Engagement und die Zusammenarbeit der letzten Jahre.

Vier Jahrzehnte im Öffentlichen Dienst verdienen Dank, Anerkennung und Respekt. Eugen Steeb absolvierte sein Referendariat an der Steinbeisschule in Stuttgart und wechselte anschließend auf die gewerbliche Grafenbergsschule Schorndorf, wo er am 3. September 1979 vereidigt wurde. Dort unterrichtete er zum Beispiel Landesklassen für Straßenbau. Parallel zu seiner Lehrtätigkeit begann Herr Steeb ein Sonderpädagogik Studium in Reutlingen. Durch diese pädagogische Qualifizierung wurde er Beratungslehrer und stand vier Jahre lang den Schülern als Ansprechpartner in jeglichen schulischen Problemen beratend zur Seite. Herr Steebs Antrieb, Wissensdurst und Motivation führten anschließend dazu, dass er ein Diplom-Pädagogik Aufbaustudium absolvierte und die Diplomprüfung mit sehr guten Leistungen abschloss. Im Schuljahr 1991/92 wurde Eugen Steeb an die Justus-von-Liebig-Schule versetzt und nahm die Beratungslehrertätigkeit wieder auf. An der Justus-von-Liebig-Schule unterrichtet er unter anderem an der Fachschule für Sozialpädagogik und arbeitete 2007 am Lehrplan für das Profilfach Psychologie am Gymnasium mit. Durch die beantragte Aufschiebung der Versetzung in den Ruhestand auf das Jahr 2016, bleibt er der Schule noch etwas länger erhalten.

Die Kolleginnen und Kollegen der Justus-von-Liebig-Schule gratulieren zum Jubiläum und freuen sich auf die verbleibende gemeinsame Zeit.

 

Foto: Oberstudienrat Eugen Steeb bekommt seine Urkunde zum 40-jährigen Jubiläum von der Schulleiterin Annette Kull überreicht

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/schule/5603/

Kommentar verfassen