Heike Baehrens lud ein: Vier Tage in Berlin

Im politischen Berlin hinter die Kulissen schauen, der Abgeordneten über die Schulter gucken – dazu hatten in der vergangenen Woche 48 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Göppingen die Gelegenheit. Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens war die Gruppe vier Tage lang in der Hauptstadt unterwegs, um das politische und kulturelle Berlin kennen zu lernen.

Baehrens_Heike Berlin Juni16„Es freut mich, dass mich mit dem Personalrat der Stadt Geislingen, IG-Metall-Senioren aus Geislingen und Göppingen sowie engagierten Jusos eine bunt gemischte Gruppe in Berlin besucht hat“, so Baehrens. Nach einer Führung im Reichstag stand eine Diskussion mit der SPD-Bundestagsabgeordneten auf dem Programm. Hier ging es neben der Arbeit von Heike Baehrens im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages insbesondere um Arbeitnehmerthemen.

Beim Besuch des Bundesrates lernten die Besucherinnen und Besucher aus dem Landkreis die Arbeitsweise der Länderkammer kennen. Im Auswärtigen Amt erläuterte eine Referentin die Aufgabenteilung zwischen Ministerium und den Botschaften und Konsulaten. Dabei konnte Sie auch aus eignen Auslandsaufenthalten bspw. in Äthiopien berichten. Zum Schluss offenbarte sie der Gruppe auf schwäbisch, dass sie aus Wäschenbeuren kommt.

In der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung bekamen die Mitreisenden einen detaillierten Einblick in das Leben einer der bedeutendsten Figuren der deutschen Geschichte. In der Ausstellung werden die Stationen Brandts als Widerstandskämpfer, Berliner Bürgermeister, Bundeskanzler und SPD-Parteivorsitzender dargestellt.

„Ich freue mich immer über Besuchergruppen aus dem Landkreis, die einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten. Im direkten Gespräch erfahre ich, welche Themen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigen und kann viele Anregungen für meine Arbeit mitnehmen,“ so Baehrens.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/politik/31648/

Kommentar verfassen