Faurndau: Lurchi kehrt heim

Zur Einweihung und feierlichen Übergabe des restaurierten „Lurchi-Emblems“ sind alle Bürger/-innen am Mittwoch, 10. Juni, um 11 Uhr in die Salamanderstraße Ecke Rechberghäuser Straße eingeladen.

Lurchi EmblemNach den Grußworten von Bezirksamtsleiterin Stephanie Rieger, Werner Stepanek (Initiative Alter Farrenstall) und Dr. Walter Keller (Schwäbischer Heimatbund, Regionalgruppe Göppingen-Geislingen) wird Kreisarchivar i. R. Walter Ziegler Informationen zur Historie geben. Anschließend wird zu einem Imbiss eingeladen. Der Initiative Alter Farrenstall ist es vor einigen Jahren gelungen, das originelle Industriedenkmal zu sichern und zurück nach Faurndau zu holen. In einer Gemeinschaftsaktion des Bezirksbeirates, der Initiative Alter Farrenstall und des Schwäbischen Heimatbundes wird das Lurchi-Emblem mit circa drei Meter Durchmesser nach erfolgter Restaurierung nun am Aufstellort nahe der ehemaligen Schuhfabrik Salamander an ein Stück Faurndauer Ortsgeschichte erinnern. Finanziert wurden die Restaurierung und die Aufstellung auch durch zahlreiche Spenden aus der Bevölkerung und die großzügige Unterstützung einer privaten Stiftung.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/8650/

Kommentar verfassen