«

»

Beitrag drucken

Jahresabschlußfeier der Salach-SPD: „Eine politisch aktive SPD kann auch feiern!“ / Dank an das engagierte Team

Eine fröhliche und selbstbewusste Stimmung, stimmungsvolle Lieder und ein interessanter Dia-Vortrag, schmackhaftes Essen und nicht zuletzt gute Gespräche, das war die Jahresabschlussfeier 2018 der Salacher SPD.

Ortsvereinsvorsitzender Dr. Michael Zöllinger hatte die rund  40 Teilnehmer im Saal der Gaststätte ‚Asteri‘ in der Stauferlandhalle begrüßt. Die hiesige SPD-Familie trifft sich seit vielen Jahren in geselliger Runde zur Weihnachtsfeier und lässt das abgelaufene Jahr Revue passieren. Besondere Freude, dass auch die Alt-Gemeinderäte Christa Rentschler und Dr. Sören Widmann den Weg zur Feier gefunden hatten. Auch für die SPD-Kreisvorsitzende Sabrina Hartmann und MdL Peter Hofelich, beide Mitglieder des Ortsvereins, galt dies.  „Über zehn öffentliche Veranstaltungen für die Bürger unserer Gemeinde, vom Rathausplatzfest bis zum Kommunalen Forum, von ‚Zukunft gestalten‘ im Anselm Schott-Saal bis zu Vor Ort-Besichtigungen wie im Schachenmayr oder beim Briefverteilzentrum, dazu die grosse Diskussionsrunde ‚Salach leben‘ mit Sprechern der Vereine und Initiativen unserer Gemeinde, waren ein ordentliches Pensum“, ging der Vorsitzende auf das abgelaufene Jahr ein.  Dr. Zöllinger, selber beruflich Bereichsleiter in einem Geislinger Industrieunternehmen, vergaß auch nicht das hohe Maß an Präsenz  und Bürgernähe der ‚Salach-SPD‘ hervorzuheben, welche sich in einer von vielen Bürgern als zu ‚weit weg‘ wahrgenommenen großen Politik in Deutschland doch positiv abhebe. Die SPD-Gemeinderatsfraktion, den rührigen Vorstand, das Internet-Team von ‚Salach direkt‘ die Veranstaltungsorganisatoren  und die Leitung des Kommunalen Forums hob Dr. Zöllinger hervor und dankte ihnen. Ehrungen gab es diesmal eine: Ingrid Katz-Hofelich wurde für 25-jährige Mitgliedschaft in der SPD gewürdigt und erhielt neben der Urkunde einen Fotoband über Willy Brandt. Dass es heute aber Gegenwart und Zukunft sind, für welche die SPD sich in unserer Gemeinde engagiert und für welche sie steht, wurde den Abend über sehr deutlich. In Salach wird ‚Volkspartei gelebt‘. Das gilt auch für die nächste Herausforderung: Mit ihrem seit vielen Jahren vertretenen Konzept der ‚offenen Liste‘ tritt man erneut mit Elan zu den Kommunalwahlen Ende Mai 2019 an. Die SPD will auf ihrer Liste wieder „die Vielfalt und die Kraft unserer Bürgerschaft“ versammeln, ob aus unabhängigen Bürgern oder engagierten Mitgliedern. Wichtig ist der gemeinsame Wille: „unser Salach voran bringen !“

Nach dem Essen präsentierten Dorothee und Martin Peschel einen Bildervortrag von ihrer Indien-Reise. Die Familie ist mit Indien verbunden und war vor Jahresfrist mi Bundesstaat Rajistan unterwegs. Hochinteressante Einblicke in eine andere Kultur und Gesellschaftsordnung offenbarten sich den Zuschauern. Fraktionsvorsitzender Werner Staudenmayer hatte zuvor schon die traditionelle Gesangsrunde auf seinen Keybords eröffnet. Von Bella Ciaou bis Weihnachtsliedern spannte sich der Bogen. Der Abend war schon weit fortgeschritten, als die Letzten sich auf den Weg nach Hause machten und sich freuten, in einer solidarischen und sich etwas zutrauenden Salacher SPD mitzuwirken.

PM Büro Peter Hofelich MdL

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/83460/

Kommentar verfassen