«

»

Beitrag drucken

SPD Göppingen besucht SOS

Jürgen Lämmle: „SOS Kinder- und Jugendhilfen leisten hervorragende Arbeit in Göppingen“
Bei einem Besuch des Vorstands des SPD-Ortsvereins Göppingen informierte die Leiterin von SOS Kinder- und Jugendhilfen, Monika Pandikow, über das breite Angebot von SOS in der Stadt Göppingen. Das Ziel der 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sei, „für Kinder und Jugendliche in Göppingen gute Arbeit zu machen“, so Monika Pandikow.
Auf besonderes Interesse der Vorstandsmitglieder stießen die niederschwelligen Angebote für Kinder über die Mittagszeit: 20 bis 40 Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren würden die Möglichkeiten des „offenen Bereichs“ mit kostenlosem Mittagessen nutzen. „Eine warme Mahlzeit gemeinsam am Tisch gehört bei vielen unserer Kinder nicht zum Familienalltag“, so Monika Pandikow.
„Es ist schön, dass SOS dieses Mittagessen und damit den Kindern ein Gemeinschaftsgefühl vermittelt“, so der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Jürgen Lämmle. Auch dieses Angebot, das sich zu 100 Prozent aus Spenden finanziert, sei zwischenzeitlich leider eine Notwendigkeit, da viele der betroffenen Familien mit zahlreichen Belastungen zurecht kommen müssten. Jürgen Lämmle erinnerte daran, dass bundesweit die Zahl der Kinder aus Hartz 4-Haushalten trotz Hochkonjunktur und zurückgehender Arbeitslosigkeit dramatisch ansteige. „Wir können uns glücklich schätzen, dass SOS Kinder- und Jugendhilfen Göppingen ein solches Angebot als Ergänzung zu den Ganztagesangeboten der Göppinger Schulen macht. Die Göppinger SPD wird die verantwortungsvolle Arbeit von SOS auch künftig begleiten und unterstützen“, so Jürgen Lämmle abschließend.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/69155/

Kommentar verfassen