«

»

Beitrag drucken

Göppingen: 10-jähriges Jubiläum im Jugendraum Grotte

Mit zwei selbstgebackenen Geburtstagstorten feierten Jugendliche mit den Betreuerinnen das zehn-jährige Bestehen ihres Jugendraumes in der Grotte.

Ende März 2007 wurde die Grotte im UG der Stadtbibliothek als Kooperationsprojekt zwischen dem Haus der Jugend und der Bibliothek eröffnet. Vorangegangen waren Planungen der Stadtbibliothek, eine Jugendbibliothek einzurichten. Als das Haus der Jugend Räumlichkeiten für eine Außenstelle in der Innenstadt suchte, war die Partnerschaft schnell geschlossen. Ausgestattet mit den jeweils aktuellen Spielkonsolen und Medien aus dem Freizeitbereich Jugendlicher wie Filme, Manga-Comics, Bücher, CDs und Games und begleitet von Betreuerinnen des Hauses der Jugend als Ansprechpartner für die Jugendlichen, wurde die Grotte zu einem echten Erfolgsmodell. Gemeinsame Veranstaltungen wie beispielsweise Manga-Zeichenkurse oder Krimi-Dinner finden immer wieder großen Anklang. Regelmäßig bietet die Grotte Ferienprogramme mit Turnieren und Kreativangebote an. Seit acht Jahren gibt es das Patenschaftsprojekt, bei dem Schüler weiterführender Schulen Grundschüler mit Migrationshintergrund beim Deutsch lernen und bei den Hausaufgaben unterstützen. Diese Nachmittagsangebote mitzugestalten ist auch Aufgabe der Jugendlichen, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur absolvieren. Wie bei runden Geburtstagen üblich, bereicherte eine Diashow mit Fotos der letzten zehn Jahre die Feier. Der Jungendraum ist jeden Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/46379/

Kommentar verfassen