Förderung von Kinder- und Familienzentren im Landkreis wird fortgeführt

„Die Landesregierung hat beschlossen, die bestehenden 194 Bildungshäuser 3-10 mit zusätzlich 1,8 Millionen Euro im Jahr zu fördern und damit dauerhaft zu finanzieren. Davon profitieren auch fünf Einrichtungen im Landkreis Göppingen.

Außerdem hat das Kabinett entschieden, das Förderprogramm zur Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtungen zu Kinder- und Familienzentren im Jahr 2017 fortzuführen“, erklärt die CDU-Landtagsabgeordnete Nicole Razavi MdL. „Dies umzusetzen ist ein wichtiges Anliegen unserer Fraktion und der CDU im Koalitionsvertrag mit den Grünen“, betont die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Nicole Razavi MdL.

„Im Landkreis Göppingen betrifft das die Grundschule in Reichenbach im Täle, die Steingarten-Grundschule in Donzdorf sowie die Grundschulen in Geislingen-Aufhausen, Göppingen-Hohenstaufen und Holzheim. Ich freue mich sehr, dass die Struktur erhalten bleibt und die Angebote verbessert werden. In den Bildungshäusern leisten die Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit Grundschullehrkräften hervorragende Arbeit. Speziell der Übergang zwischen Kindergarten und Grundschule ist wichtig“, so Nicole Razavi MdL weiter.

Die Landesregierung hat außerdem beschlossen, das im Jahr 2016 angelaufene Förderprogramm zur Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtungen zu Kinder- und Familienzentren im Jahr 2017 fortzuführen. „Kinder- und Familienzentren sind nicht nur Kitas, sie beraten, bilden und fördern Eltern und Kinder, sind Anlaufstelle und sozialer Treffpunkt für Familien und die Nachbarschaft, leisten wichtige Integrationsarbeit und tragen zur Entwicklung des Stadtteils bei“, betont die CDU-Abgeordnete Nicole Razavi MdL abschließend.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/36493/

Kommentar verfassen