Stadt, Land, Datenfluss – Der Vectoring-Ausbau in Salach beginnt

Wie bereits angekündigt, baut die Telekom dieses Jahr das schnelle Internet in Salach aus. Ziel der Arbeiten ist es, Salach mit VDSL zu versorgen. Die Ausbauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Dezember 2016 dauern. Mit der Vectoring-Technik verdoppelt sich das maximale VDSL-Tempo beim Herunterladen auf 100 Megabit pro Sekunde. Beim Heraufladen auf bis zu 40 Megabit pro Sekunde. Damit das Ganze funktioniert und die Daten schneller fließen können, baut die Telekom neue Verteilergehäuse, sogenannte Multifunktionsgehäuse auf. Jedes dieser Gehäuse wird mit Glasfaserkabel angefahren. Bauliche Maßnahmen an den Wohnhäusern sind nicht erforderlich. Wer von der neuen Technik profitieren will, muss nach der Inbetriebnahme selbst aktiv werden und den VDSL-Anschluss bestellen.

Vectoring Am 27.06.2016 fiel am Rathaus der Startschuss für den Netzausbau in Salach. Vertreter von der Telekom und der ausführenden Baufirma Leonhard Weiss sowie Bürgermeister Julian Stipp kamen am Rathaus zu einem Pressetermin zusammen und läuteten den Beginn der Bauarbeiten ein. Hierzu hatten die Vertreter der Telekom extra eine große Kabeltrommel im Gepäck.

Bürgermeister Julian Stipp begrüßte den Netzausbau durch die Telekom. „Für eine Gemeinde ist die Internetanbindung heute ein sehr wichtiger Standortfaktor, der sowohl für Unternehmen, als auch für Privatleute den Ausschlag geben kann“, so Stipp. Wolfgang Fahrian, Regio-Manager der Deutschen Telekom versprach, dass die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten.

Foto: v.l. Armin Stoll (Bauunternehmung Leonhard Weiss), Ortsbaumeister Hannes-Dietrich Keyn, Pelin Kiraz (Telekom) Bürgermeister Julian Stipp, Wolfgang Fahrian (Telekom), Siegmund Hirsch (Telekom) und Peter Bohnacker, (Telekom)

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/31470/

Kommentar verfassen