SPD Östlicher Schurwald: Vorstandsteam im Amt bestätigt

Bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Östlicher Schurwald im Waldhorn in Wangen wurde das bisherige Vorstandsteam im Amt bestätigt. Stellvertretende Vorsitzende sind weiterhin Caroline Fischer (Börtlingen) und die Rechberghäuser Gemeinderätin Jutta Kraus.

Wiedergewählt wurden auch Pressereferent Oliver Weyhmüller (Rechberghausen) sowie Lisa Biedlingmaier (Wangen) und Gabriele Brändle (Börtlingen) als Beisitzer. Komplettiert wird das Vorstandsteam um den Vorsitzenden und Wangener Kreis- und Gemeinderat Benjamin Christian von Schriftführer Udo Hasert (Wangen), Kassier Helmut Jakob (Adelberg) und die Beisitzer und Rechberghäuser Gemeinderäte Evelyn Ertinger und Thomas Möck. Die Kasse prüfen weiterhin Eugen Haugg (Rechberghausen) und Rolf Mattes (Wangen). Auf dem Kreisparteitag wird der Ortsverein von Benjamin Christian, Caroline Fischer, Oliver Weyhmüller und Lisa Biedlingmaier vertreten. Der Ortsverein Östlicher Schurwald umfasst die Gemeinden Rechberghausen, Wangen, Adelberg und Börtlingen.

In seiner Begrüßung ging der Ortsvereinsvorsitzende Benjamin Christian noch einmal auf die schwere Niederlage der SPD bei der Landtagswahl ein. „Die Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger zur grün-roten Landesregierung lag konstant bei über 60%. Das macht das Wahlergebnis noch schwerer zu verstehen. Dabei ist es wenigstens ein kleiner Trost, dass unserem Landtagsabgeordneten Peter Hofelich der Wiedereinzug in den Landtag gelang“, so Christian. Auch in den Schurwaldgemeinden musste die SPD herbe Verluste einstecken. Selbst im eigentlich traditionell SPD-starken Wangen schafften es die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten nur knapp auf den dritten Platz und damit vor die rechtspopulistische AfD.

Nach der Landtagswahl konnte der Ortsverein gleich in der ersten Woche nach der Landtagswahl sieben Neueintritte verzeichnen. Christian bedankte sich bei den Neumitgliedern: „Schön, dass ihr gerade nach so einem Wahlergebnis Flagge zeigt und für sozialdemokratische Werte und Politik eintreten wollt.“

Nachdem Bericht des Vorstandes über die Aktivitäten 2015 und den Kassenbericht sowie dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/lokalnachrichten/27906/

Kommentar verfassen