Ausstellung im Eislinger Schloss eröffnet

Kunstausstellung mit Bildern von Ursula Bänisch und Dagmar Kümmerle wurde in der Stadtbücherei eröffnet.

GrafikenAm Donnerstag, den 21. April luden die beiden Künstlerinnen Ursula Bänisch und Dagmar Kümmerle zur Vernissage in die Stadtbücherei Eislingen. Die Ausstellung mit Arbeiten der beiden Malerinnen, die sich gemeinsam ein Atelier in Eislingen teilen, ist ihre erste, die nun im Eislinger Schloss stattfindet. Ursula Bänisch setzt Bildideen gerne auf Papier, als auch auf Leinwand um. Über ihre Arbeiten erzählt sie: „Bei der Umsetzung entwickelt sich das Bild immer weiter, nicht in der Grundstruktur, aber durch das Hinzufügen anderer Materialien, somit lässt es eine subjektive Sichtweise des Betrachters zu. Dagmar Kümmerle beschäftigt sich vor allem mit der Darstellung von Landschaften, die sie faszinieren und berühren. Daher ist der Hohenstaufen immer wieder Gegenstand ihrer Werke. Dagmar Kümmerle sagt über sich selbst: „Ich möchte das Bewusstsein des Betrachters für Landschaft wieder sensibilisieren. An diesem Punkt beginnt meine Malerei.“ Die Bilder sind bis einschließlich 21. Juni 2016 zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu sehen.

Foto (Urheber: Stadtbücherei): Die Ausstellung von Ursula Bänisch und Dagmar Kümmerle ist in den Räumlichkeiten der Stadtbücherei zu sehen.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/kultur/28865/

Kommentar verfassen