Das Leben ist zu kurz für schlechte Laune – Thomas Schwarz begeistert 55 Zuhörer im Germania Waldheim in Kuchen

Was haben Weihnachtsmänner, Engel, Feuerwehrmänner, Ärzte, Polizisten, Angela Merkel oder die Queen Mum gemeinsam? Ja genau, sie bilden die Grundlage für die komödiantischen Geschichten von Thomas Schwarz, dem Voralbkomödianten aus Eschenbach, für sein abendfüllendes Soloprogramm „Buntes mit Schwarz“.

Thomas Schwarz 15-1Bei seinen Geschichten ist Thomas Schwarz, der seinen allerersten Auftritt am 04.02.1985 hatte, als er in der Klinik am Eichert das Licht der Welt erblickte, nichts heilig. Den Berufstand der Zahnärzte „Du hast kein Mitleid, du wirst Zahnarzt“ zog er genauso durch den „Kakao“ wie die Gesundheit der Queen Mum. Die Strapse von Angela Merkel waren genauso Thema wie die weltverändernde Erkenntnis, das Adam kein Schwabe war (dann hätte er den Apfel nicht gegessen sondern Most draus gemacht).

Seine Geschichte, so Schwarz vor dem begeisterten Publikum im schönsten Waldheim der Welt, liefere das tägliche Leben, die Tageszeitung, seine Kollegin genauso wie der Nachbar. Dabei war der Abend nichts für Besserwisser (für die es Nachhilfe in Englisch gab) oder Verklemmte (er mangelte nicht an derben Zoten), aber für all die, die das Leben auch mal von der heiteren Seite sehen wollten. Und dies waren an diesem Abend zum Glück alle Anwesenden, denn ganz nach dem Motto von Thomas Schwarz, „jedes Publikum bekommt das Programm, dass es verdient“, wurde sein Programm immer länger und länger, es gab Zugabe um Zugabe und das Publikum klatschte immer lauter und heftiger. Erst nach fast vier Stunden (bei zwei kurzen Pausen) streckte Thomas Schwarz die Waffen, nicht aber ohne sein Versprechen abzugeben, in einem Jahr, am Freitag, 22. April 2016 mit seinem dann neuen Programm „Schwarz vor Augen“ wieder im Waldheim aufzutreten.

Thomas Schwarz 15-4Die nächste Veranstaltung aus der Reihe „Kultur em Wald“ ist am Freitag, den 22. Mai 2015 um 19:30 Uhr. Dann liest Christian Buchholz aus seinem Buch „Gottes Geist im Filstal“, in dem es unter anderem auch um den Kuchener Gottfried von Spitzenberg geht.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/5773/

Kommentar verfassen