«

»

Beitrag drucken

Holz, Glas, Stein & Stahl

Stellt man sich im Park des Badhotels Stauferland vor die Figur von Königin Irene von Byzanz, geschaffen von Christian Siller aus Hattenhofen, so kann man einen wunderbaren Blick auf den Hohenstaufen und das Stauferland genießen. Von Christian Siller wurde auch die Skulptur von Kaiser Friedrich II geschaffen, der Sie am Eingang des Hotels begrüßt. Auf der Wiese laden weitere Kunstwerke zum Innehalten ein. Von robusten Stahlelementen, aus gebrauchtem Stahl von Werner Stepanek aus Faurndau bearbeitet, bis zu scheinbar zarten Glasfiguren von Jörg F. Zimmermann aus Uhingen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Filigrane Stahlarbeiten zeigt Herbert Häbich aus Süßen. Steinarbeiten, kunstvoll bearbeitet, sind aus der Hand vom Adelheid Maria Weber aus Donzdorf. Um den Teich gruppieren sich Köpfe, aus verschiedensten Materialien, gestaltet von Hermann Petersohn aus Göppingen. Von ihm sind außerdem die „leckeren“ Löffel an der Theke im Restaurantbereich innen. Die Skulpturenausstellung ist noch bis Mitte Oktober 2017 zu sehen.

Die meisten der Teilnehmer gehören dem Offenen Kulturtreff Göppingen, einer losen Künstlervereinigung, an.

Verbinden Sie Ihre nächste Wanderung rund um Bad Boll doch mit einem Besuch des Skulpturenparks im Garten des Badhotels Stauferland.

 

Der Offene KulturTreff ist eine lose Künstlervereinigung im Landkreis Göppingen. Wir treffen uns regelmäßig am 1. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr an wechselnden Orten. Kulturschaffende und Kulturinteressierte sind immer willkommen. Zur Information dient unsere Internetseite www.offener-kulturtreff.de. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Rüdiger Wolff, Pfarrgasse 5, D – 73037 Göppingen, Tel: +49 (0) 7165 168 533, rwolff@offener-kulturtreff.de.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/52524/

Kommentar verfassen