Kinderkulturtage 2016 im Zehntscheuer Süßen: 3 Theaterstücke für Kinder ab 4 Jahre

Dienstag, 06. September 2016, 16:00 Uhr

„Der Froschkönig“

mit dem Theater Tredeschin

Figurenspiel nach dem Märchen der Brüder Grimm

 

FroschkönigDie Königstochter ist schön wie die Sonne selbst. Noch ist die goldene Kugel ihr liebstes Spielzeug. Als ihr eines Tages die Kugel ins Wasser rollt, ist sie untröstlich. Ein Frosch bietet Hilfe an, will aber etwas dafür. Sie fasst den Plan, ihn zu überlisten. Doch es kommt anders als sie denkt. Als sie sich von dem ungeliebten Froschmann gar zu sehr bedrängt fühlt, wehrt sie sich und eine unglaubliche Verwandlung geschieht…

Michael Kunze und Lydie Vanhoutte spielen mit Großfiguren aus eigener Werkstatt. Die Dialoge sind witzig und bergen manche Überraschung. Der Froschkönig ist das Urmärchen schlechthin, das in der Märchensammlung der Brüder Grimm nicht umsonst an erster Stelle steht.

 

Mittwoch, 07. September 2016, 16:00 Uhr

„Der Wolf und die sieben Geißlein“

mit dem Theater Sturmvogel

Das Märchen der Gebrüder Grimm als Theaterstück mit Schauspielern und Figuren zum Zugucken, Mitmachen und Mitsingen

 

Die kleinen Geißlein sind allein zu Hause und freuen sich, alles mal so richtig auf den Kopf zu stellen. Doch plötzlich steht dieser komische Wolf vor der Tür- hui, ist das aufregend… Nur die Tür dürfen sie nicht aufmachen, hat jedenfalls die Mama Geiß gesagt. Aber die Geißlein sind so neugierig und der Wolf ist so interessant- er kann sogar singen und tanzen und hat alle möglichen Tricks auf Lager…

Das Theater Sturmvogel mit Sandra Jankowski & Frank Klaffke bringt dieses klassische Märchen im neuen Gewand auf die Bühne- spannend und witzig: mit Schauspielern und Figuren, die die kleinen Zuschauer immer wieder einbeziehen und mit viel Musik und Liedern, eigens für dieses Stück komponiert, bei denen man auch Mitsingen kann. So wird Theater zu einem faszinierenden Erlebnis! Und nachdem die Kinder und Erwachsenen richtig mitgefiebert haben, geht am Ende natürlich alles gut aus.

 

Donnerstag, 08. September 2016, 16:00 Uhr

„Wenn Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen“

 mit dem Theater Pantaleon

nach dem Bilderbuch von Kathrin Schärer für Kinder ab 4 Jahren

 

Wo ist er?

Der Ort, wo Fuchs und Hase sich “Gute Nacht” sagen?

Und was passiert, wenn Fuchs und Hase sich “Gute Nacht” sagen?

Das möchte der Forscher gerne wissen und hat sich auf die Suche gemacht.

Dabei ist es spät geworden – von Fuchs und Hase keine Spur. Enttäuscht geht der Forscher in seinem Zelt zu Bett. Kaum schläft er, kommt auch schon ein Hase- ein kleiner. Hat sich verlaufen und findet nicht mehr heim.

Und da ist auch schon ein Fuchs- ein hungriger! Sperrt das Maul weit auf und will den kleinen Hasen fressen. “Haaa!” “Halt, nicht fressen! Weißt Du denn nicht, dass das der Ort ist, wo Fuchs und Hase sich “Gute Nacht” sagen?”, sagt der kleine Hase. “Gute Nacht” sagt der Fuchs und sperrt sein Maul weit auf. “Haaa!” “Halt, nicht fressen!”, sagt der kleine Hase. Denn das mit dem “Gute Nacht sagen” geht nicht so schnell. Der kleine, gewitzte Hase weiß Bescheid und erklärt dem Fuchs, was da so alles dazu gehört. Am Ende haben Mut und List gesiegt über die Angst vor dem Gefressen werden und der kleine Hase schläft friedlich in seinem Hasenbett. Und der Fuchs? Schläft auch und träumt von Hasenbraten.

Und am Morgen merkt der Forscher, dass sich seine Suche doch gelohnt hat.

Ach und dann gibt es ja auch noch den Ort, wo der Pfeffer wächst, den will der Forscher als Nächstes suchen.

Aber das ist eine andere Geschichte.

 

Zehntscheuer, Saalöffnung                            15:45 Uhr

Karten:                                                                Kinder 4,- €, Erwachsene 5,- €

Vorverkaufsstellen:

Süßener Kulturhaus VHS                                Tel. 07162 / 9616-25 oder-37

Rathaus Schülerferienprogramm                 Tel. 07162 / 9616-21

E-Mail:                                                                ticket-kleinkunst@suessen.de

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/32870/

Kommentar verfassen