Fernsehen zeichnet „Stauferkrone“ auf – Medien berichten über Göppinger Wettbewerb

Der Internationale Schlagerwettbewerb um die Stauferkrone, der am 3. Oktober in der Göppinger Stadthalle über die Bühne geht, wird vom Fernsehen aufgezeichnet. Schwarzwald-Regio TV (Bad Dürrheim) wird mit einem Kamerateam in die Hohenstaufenstadt kommen, um die Veranstaltung in bewegten Bildern festzuhalten. Die Show soll zu einem späteren Zeitpunkt dann im Programm von Schwarzwald-Regio TV  ausgestrahlt und weiter vermarktet werden.

Produziert wird das Programm, das im Internet zu sehen ist, von der Medienagentur Art-Movie. Schwarzwald-Regio TV ist vornehmlich zur Berichterstattung im Raum Villingen-Schwenningen und Hochschwarzwald unterwegs und deckt damit eine der wichtigsten deutschen Ferienregionen ab.

Die „Stauferkrone“, an der 19 Interpreten aus fünf europäischen Ländern teilnehmen, wird von Radiomoderator Michael Branik präsentiert. Im Showblock wirken Schlagerstar Laura Wilde, Akkordeon-Weltmeisterin Christa Behnke und das Göppinger Schlagerduo Daniel & Steffen mit. Vergeben werden ein Publikumspreis, der Preis des Hilfs- und Förderungsfonds des Deutschen Komponistenverbandes für die beste Komposition, sowie der Jurypreis. Zur siebenköpfigen Jury zählen unter anderem SWR-Musikredakteur Edi Graf, die Interpretin Gitti Götz (vom Duo Gitti & Erika), sowie die Sopranistin Jessica Eckhoff aus Göppingen und der Schlagzeuger Reiner Olvia aus Eschenbach.

Das Göppinger Lokalradio Fips überträgt die „Stauferkrone“ am 3. Oktober live aus der Stadthalle und berichtet schon ab 13 Uhr über die Vorbereitungen. Eine Sondersendung zur „Stauferkrone“ gibt es bei Radio Fips am Samstag, 26. September, von 14 bis 15 Uhr. Gast im Studio ist die in Albershausen lebende Sängerin Magdalena Schwarz, eine der Interpretinnen im Wettbewerb.

Am Sonntag, 27. September, ist die „Stauferkrone“ zwischen 18 und 20 Uhr auch Thema in der SWR4-Sendung „Musik aus dem Land“ mit Michael Saunders.

In der vergangenen Woche widmete das erste Programm des moldawischen Fernsehens der „Stauferkrone“ einen gut achtminütigen Beitrag. Im Interview berichtete die aus Moldawien kommende Wettbewerbsteilnehmerin Carolina Gorun über die Göppinger Veranstaltung und sang in der Show  ihren Titel in deutscher Sprache. Gorun hat für ihr Land mehrfach schon bei der nationalen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teilgenommen, zuletzt in diesem Jahr. Mit ihrem Start bei der „Stauferkrone“ will sie den Grundstein für ihre Schlagerkarriere in Deutschland legen.

Auch Zeitungen und Zeitschriften in Deutschland schreiben über den Göppinger Wettbewerb. So hatte jüngst die „Frankfurter Rundschau“ auf einer ganzen Seite die hessische Wettbewerbsteilnehmerin Sabrina Klüber porträtiert und zur „Stauferkrone“ befragt“.

Info Tickets für die Stauferkrone am 3. Oktober, 19.30 Uhr, in der Stadthalle Göppingen, gibt es ab 16 Euro (zzgl. Vorverkaufsgebühren) im NWZ-Verlagshaus in Göppingen, im i-Punkt im Göppinger Rathaus, sowie bei Easy-Ticket unter 0711/ 255 55 55 (Montag bis Freitag  von 8.30  bis 20 Uhr,  Samstag von 9 bis 16 Uhr).

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/15084/

Kommentar verfassen