Russischer Ausnahmepianist Andrei Gavrilov in Göppingen – Metaphysischer Tiefgang in der Stadthalle

Datum/Zeit
Date(s) - 26/02/2015
20:00 - 22:30

Veranstaltungsort
Göppingen - Stadthalle

Kategorien


Am Donnerstag, 26. Februar, ist Andrei Gavrilov in der Stadthalle zu Gast, gemeinsam mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg unter der Leitung seines Chefdirigenten Juri Gilbo.

GavrilovDas 1990 von Absolventen des St. Petersburger Rimskij-Korsakow-Staatskonservatoriums gegründete Orchester mit Sitz in Frankfurt hat sich in den letzten Jahren zu einem viel gefragten, mehrfach ausgezeichneten internationalen Spitzenorchester entwickelt. Alles in allem sind das beste Voraussetzungen für einen weiteren außergewöhnlich hochklassigen Konzertabend im Rahmen der Städtischen Orchesterkonzerte und der Meisterkonzerte des Kulturkreises. Auf dem Programm stehen Mozarts „Figaro“-Ouvertüre, Saint-Saëns’ zweites Klavierkonzert und Beethovens siebte Sinfonie.

Als der 18-jährige Andrei Gavrilov 1974 den großen Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb gewann und im selben Jahr als Einspringer für Svjatoslav Richter bei den Salzburger Festspielen gefeiert wurde, schien die Weltkarriere des russischen Pianisten besiegelt. Wider Erwarten wurde sie jedoch zwei Mal jäh unterbrochen: Zwischen 1979 und 1984 zwang das Sowjet-Regime den Ausnahme-Pianisten in die Isolation. Einige erfolgreiche Jahre später, 1993, zog sich Gavrilov selbst aufgrund einer Lebenskrise zurück. Erst 2001 begann er wieder aufzutreten – und konnte nahtlos an seine früheren Erfolge anknüpfen. Mehr denn je fasziniert der Pianist heute mit makelloser Technik und metaphysischem Tiefgang – ein Ausnahmemusiker, in jeglicher Hinsicht. Vor kurzem ist Gavrilovs Autobiografie „Tschaikowski, Fira und ich“ auf Deutsch erschienen: Erinnerungen an die irrwitzige Odyssee eines Piano-Wunderkindes, das den wichtigsten Wettbewerb der Musikwelt gewinnt und in die Gewalt sowjetischer Musikmakler und Parteifunktionäre gerät, ein Künstlerleben vor der Kulisse des Kalten Krieges mit allen Zutaten eines Spionageromans. Die dramatische Biographie von Gavrilov soll demnächst in Hollywood verfilmt werden.

Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Um 19:20 Uhr führt Volker Rendler-Bernhardt vom Kulturkreis in das Programm des Abends ein. Restkarten gibt es beim ipunkt im Rathaus, Hauptstraße 1, Telefon 07161 650-293, und an der Abendkasse.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/events/russischer-ausnahmepianist-andrei-gavrilov-in-goeppingen-metaphysischer-tiefgang-in-der-stadthalle/

Kommentar verfassen