Veranstaltung drucken

„Nichts ist erregender als die Wahrheit“ – Texte kritischer Journalisten beim Literarischen Mai in Eislingen

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 23/05/2017
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Eislingen - Stadthalle

Kategorien


„Lügenpresse! Lügenpresse!“ schallt es unaufhörlich aus der Verschwörungsecke – auf der anderen Seite wird „Enthüllungsjournalismus“ gern verwechselt mit dem Paparazzo-Blick in die Skandalwelt realer und angeblicher Prominenz. Es ist also dringend an der Zeit, an historischen und aktuellen Beispielen zu zeigen, was ein aufklärerischer Journalismus wirklich zu leisten vermag.

Im Rahmen des 2. Literarischen Mais präsentieren der Göppinger Lyriker Gerd Kolter und die Eislinger Schriftstellerin Tina Stroheker am Dienstag, 23. Mai ab 19:30 Uhr im Jurasaal der Stadthalle Eislingen Texte kritischer Journalistinnen und Journalisten aus der Vergangenheit und Gegenwart. Egon Erwin Kischs Aufdeckung der Spionageaffäre um Oberst Redl, Emile Zolas Rehabilitierung des Offiziers Dreyfus, die unerschrockenen Reporter der Washington Post in der Watergate-Affäre,

der Bericht in der Zeitung „Cumhuriyet“ über geheime Waffenlieferungen der Türkei an den IS – sind Beispiele für die Rolle, die kritische Journalisten als „Vierte Gewalt“ einnehmen können und sollen. Diese wichtige Funktion des treffenden Worts möchte die Lesung an verschiedenen Texten deutlich machen.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 8,- €, für Schüler und Studenten 5,- € an der Abendkasse.

 

 

Foto (Urheber: Gerd Kolter)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/events/nichts-ist-erregender-als-die-wahrheit-texte-kritischer-journalisten-beim-literarischen-mai-in-eislingen/