«

»

Beitrag drucken

Bad Boll – Patient kurzzeitig vermisst

Am Freitagabend suchte die Polizei einen 86-Jährigen.

Ein Patient einer Klinik in Bad Boll hatte Freitagabend Besuch von seiner Ehefrau. Diese war mit ihrem Auto gekommen. Da ihr Mann während des Besuchs noch Gegenstände aus dem vor der Klinik geparkten Auto holen wollte, wartete die Frau allein im Krankenhaus. Nachdem er längere Zeit nicht zurückkam, machte sie sich Sorgen und verständigte die Polizei.  Offensichtlich hatte sich ihr Mann auf dem Weg zum Auto verirrt. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet. Mehrere Streifen des Polizeireviers Uhingen und der Verkehrspolizei Mühlhausen suchten den Mann. Zu ihrer Unterstützung wurde auch ein Mantrailer der Polizei und Flächensuchhunde der Rettungshundestaffel angefordert. Glücklicherweise konnte der Mann nach etwas mehr als einer Stunde noch während der Suche gefunden werden. Er wurde von einem Verkehrsteilnehmer auf der Landesstraße aufgegriffen. Wie er später angab war er auf der Suche nach seinem Auto falsch abgebogen und hatte sich verlaufen. Durch mehrere selbstverursachte Stürze war er leicht verletzt.

 

PM      Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/83801/

Kommentar verfassen