«

»

Beitrag drucken

Göppingen – Betrunken in Fahrschulauto gekracht

Einen Auffahrunfall verursachte am Mittwoch ein Mann in Göppingen.

Ihre Ampel zeigte rot. Darum stoppte eine 17-Jährige gegen 12.45 Uhr ihr Fahrschulauto auf der Stuttgarter Straße. Ein 48-Jähriger bemerkte dies nicht. Er knallte mit seinem VW in das Heck des Wagens. Der Verursacher hatte offenbar Alkohol getrunken. Ein Test bestätigte den Verdacht der Polizisten. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Der Betrunkene und die Fahrschülerin blieben unverletzt. Ihr Fahrlehrer erlitt leichte Blessuren. Die Polizei schätzt den Schaden an den Fahrzeugen auf 2.500 Euro. Den VW-Fahrer erwartet nun eine Anzeige. Seinen Führerschein ist er erstmal los.

Hinweis der Polizei:

– Alkohol und das Fahren mit einem Fahrzeug passen nicht zusammen. Trennen Sie daher immer Trinken und Fahren!

– Neben Bußgeld oder Strafanzeige können Sie bei einem Unfall unter Alkoholeinfluss auch Ihren Versicherungsschutz verlieren. Hohe Rückforderungen der Versicherung können in diesem Fall auf Sie zu kommen.

– Ist Ihr Führerschein wegen Alkohols erst mal weg, ist der Wiedererwerb teuer und nicht immer erfolgreich.

 

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/83563/

Kommentar verfassen