«

»

Beitrag drucken

Hattenhofen – Reh rennt in Motorrad

Unverletzt überstand ein Motorradfahrer am Donnerstagmorgen einen Sturz bei Hattenhofen. Er war mit einem Reh zusammengeprallt.

Der 18-Jährige war gegen 6.30 Uhr  zwischen Albershausen und Hattenhofen unterwegs, als unmittelbar vor ihm ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Der Motorradfahrer hatte keine Möglichkeit zu reagieren. Das Reh rannte nach dem Zusammenstoß in den Wald. Das beschädigte Motorrad musste abgeschleppt werden.

Tipps der Polizei:

Die Polizei rät, besonders in den frühen Morgenstunden, bei Dämmerung und in der Nacht mit Wildwechsel zu rechnen. Besondere Vorsicht gilt auf Straßen, die durch Warnschilder gekennzeichnet sind. Denn die Schilder werden gerade dort aufgestellt, wo sich häufig Wildunfälle ereignen. Dort halten sich Tiere gerne auf Grünstreifen, Feldern und Wiesen auf. Kraftfahrer sollen hier langsam fahren, aufmerksam und bremsbereit sein.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/79854/

Kommentar verfassen