Schwäbisch Gmünd-Degenfeld: Einige Verstöße bei Polizeikontrollen

Am Freitagnachmittag und Sonntagvormittag führten Beamte des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd verstärkt Verkehrskontrollen im Bereich der L1160 durch.

Dabei wurden rund 110 Fahrzeuge und 300 Personen kontrolliert. Sieben Fahrzeuglenker standen unter Drogeneinfluss, weshalb sie die Polizisten mit zur Blutentnahme begleiten mussten. Ein Fahrer war alkoholisiert, sodass ihn eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erwartet. 15 kontrollierte Personen führten Drogen mit sich. Insgesamt wurden etwa 45 Gramm Marihuana, 15 Ecstasy-Tabletten, kleiner Mengen Kokain sowie Amphetamin sichergestellt. Diese Personen erwarten nun entsprechende Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Drei Personen führten verbotene Einhandmesser mit sich, was ein Verstoß gegen das Waffengesetz darstellt, die Messer deshalb sichergestellt wurden und die Betroffenen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen müssen.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/53136/

Kommentar verfassen