Mühlhausen i.T. – Beim Spurwechsel Unfall verursacht und geflüchtet – Geschädigter nimmt Verfolgung des Unfallfahrers auf

Nach dem Zusammenstoß nicht angehalten hat der Fahrer eines in Rumänien zugelassenen Fahrzeuggespannes am Samstagabend gegen 19 Uhr auf der Autobahn A8 zwischen Hohenstadt und Mühlhausen in Fahrrichtung Stuttgart.

Der 34jährige Fahrer eines Mercedes-Sprinters hatte beim Spurwechsel von der rechten auf die linke Fahrbahn mit seinem Anhänger einen dort fahrenden Ford Mondeo von vorne bis hinten gestreift. Obwohl die 40jährige Fahrerin des Ford durch Betätigen der Hupe und Lichthupe den Unfallverursacher auf sich aufmerksam machte und zum Anhalten veranlassen wollte, fuhr dieser unentwegt weiter. Sie verständigte daraufhin über Notruf die Polizei und verfolgte das Gespann. Durch fortwährende Standortmeldungen der Fahrerin gelang es einer Streife des Polizeireviers Uhingen schließlich den Unfallflüchtigen auf einem Parkplatz zwischen Schlierbach und Albershausen anzuhalten.  Er hatte die Autobahn zuvor an der Ausfahrt Aichelberg verlassen und war durchmehrere Ortschaften weitere in Richtung Göppingen gefahren. Das Autobahnpolizeirevier Mühlhausen ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro an dem Ford und weitere 500 Euro an dem Anhänger.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/53061/

Kommentar verfassen