«

»

Beitrag drucken

Donzdorf – Einbruchserie in Stadthalle aufgeklärt, 31-Jähriger in Untersuchungshaft

Seit Oktober 2016 brach ein Unbekannter mehrfach in die Stadthalle in Donzdorf ein. Bei seinen Einbrüchen hatte es der zunächst unbekannt gebliebene Täter hauptsächlich auf Tontechnik und Musikinstrumente abgesehen.

Am 18. Februar 2017 liefen in der Halle die Vorbereitungen zu einer Radio-Live-Übertragung der dortigen Fasnetsveranstaltung. Über Nacht entwendete der Dieb Geräte im Wert von mehreren Zehntausend Euro. Die Polizei Göppingen und die Kriminalpolizei Ulm sicherten Spuren und suchten nach dem Täter. Die Spuren ließen bei allen Einbrüchen auf denselben Täter schließen. Nach einem weiteren Einbruch am 23. Februar zur Mittagszeit richtete sich der Tatverdacht der Polizei gegen einen 31-Jährigen. Im Rahmen der Ermittlungen der Polizei erhärtete sich dieser Verdacht gegen den Serben. Bei einer Durchsuchung in einer Wohnung in Göppingen, in welcher sich der Beschuldigte zeitweise aufhielt, fanden die Ermittler einen Großteil der Tatbeute.

Am Gründonnerstag wurde der Beschuldigte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm dem Amtsgericht Ulm vorgeführt. Eine Richterin erließ noch am Nachmittag einen Haftbefehl gegen den 31-Jährigen. Der Täter sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/46746/

Kommentar verfassen