Weilheim/Teck – Autofahrerin rast in Baustelle

Einen aufmerksamen Schutzengel hatte eine Pkw-Lenkerin, als sie verunfallte.

Mit leichten Verletzungen kam am Freitagnachmittag gegen 15.15 Uhr eine 62 Jahre alte Autofahrerin davon, als sie mit ihrem Pkw von der Straße abkam und in eine Baustelle prallte. Gegenüber der Polizei gab die Frau an, dass sie die BAB 8 auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung München befuhr, als sie von einem unbekannten Autofahrer abgedrängt wurde. Um einen Zusammenstoß zu verhindern zog sie ihr Fahrzeug nach rechts und kam dabei von der Fahrbahn ab. Auf Höhe des Parkplatzes „Vor dem Aichelberg“ geriet sie hinter die dortigen Leitplanken und stürzte schließlich ca. 2 Meter tiefer in eine Baustelle. Stahlmatten und Bretter verhinderten, dass das Auto in einen tiefen Schacht fiel. Die Arbeiter auf der Baustelle kamen mit dem Schrecken davon. Nach Informationen der Polizei entstand ein Schaden von ca. 12.000 Euro. Die Pkw-Lenkerin konnte zum unfallverursachenden Fahrzeug keine Angaben machen. Zeugen des Unfalls werden deshalb gebeten sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen unter der Telefonnummer 07331/96260 zu melden.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/34579/

Kommentar verfassen