Kirchheim/Teck (ES): Zwei Autos aufeinander geschoben

Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, gegen 12 Uhr, auf der Lenninger Straße ereignet hat.

Eine 60-jährige Dettingerin war mit ihrem VW auf der Lenninger Straße stadtauswärts unterwegs. Aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit und mangelndem Sicherheitsabstand erkannte sie zu spät, dass ein vorausfahrender 58-jähriger Grabenstetter mit seinem Daimler-Benz Vito verkehrsbedingt scharf abbremsen und anhalten musste. Die Dettingerin krachte mit ihrem VW so heftig ins Heck des Vitos, dass dieser noch auf einen davor stehenden Skoda Octavia aufgeschoben wurde. Alle Fahrzeuglenker waren angegurtet. Während der 58-jährige Vitofahrer vom Rettungsdienst zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste, konnten die beiden anderen beteiligten Fahrer nach der Unfallaufnahme selbst einen Arzt aufsuchen. Der Vito und der Skoda blieben nach dem Unfall fahrbereit .Am VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, sodass der Wagen von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. (cw)

PM Polizeipräsidium Reutlingen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/20234/

Kommentar verfassen