Raum Göppingen – Einbrecher erbeuten Tresor und Lebensmittel

In den vergangenen Tagen waren Kriminelle dreimal im Raum Göppingen am Werk.

In der Nach auf Donnerstag machten sich Unbekannte in Rechberghausen an einem Geschäft zu schaffen. In der Hauptstraße stemmten sie die Eingangstür auf und durchsuchten den Verkaufsraum. Dabei stießen sie auf einen Würfeltresor und stahlen ihn. Obendrein erbeuteten die Diebe mehrere Kilogramm Lebensmittel, Kleidungsstücke und Werkzeug.

Bei einem Geschäft in der Göppinger Bahnhofstraße hatten die Täterweniger Erfolg. Der Eigentümer hatte vorgesorgt und die Tür gut gesichert. So mussten die Einbrecher ohne Beute von dannen ziehen. Sie hinterließen einen Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Bereits zwischen Freitag und Mittwoch versuchten Unbekannte in einen Lagerraum im Ortsteil Maitis einzubrechen. Sie scheiterten aber an der massiven Tür. Durch den Versuch die Tür aufzubrechen, beschädigten die Einbrecher diese erheblich.

Spezialisten der Polizei sicherten an den Tatorten die Spuren um den Tätern auf die Schliche zu kommen. Das Polizeirevier Göppingen (07161/63230) bittet Anwohner, Passanten, Spaziergänger, Verkehrsteilnehmer und andere Zeugen um Mitteilung von verdächtigen Beobachtungen.

Die Polizei warnt davor, über Nacht oder an freien Tagen in Geschäftsräumen Geld und Wertsachen zurückzulassen. Darauf haben es Einbrecher abgesehen. Gaststätten, Büros, Praxen und andere Gewerberäume sind nach polizeilichen Erfahrungen immer wieder Ziele von Einbrechern. Da Fenster und Türen meist die Schwachstellen eines Gebäudes bilden, stehen sie im Fokus der Einbrecher. Ihnen kann die Arbeit erschwert werden, indem Sicherungen installiert werden. So können beispielsweise einbruchhemmende Türen und Fenster gegen die herkömmlichen ausgetauscht werden.

Informationen und Beratung zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie bei der Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Ulm (Telefon 0731 / 188 – 1444) oder im Internet unter www.k-einbruch.de.

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/19892/

Kommentar verfassen