Hohenstadt/A8 – Zu schnell war ein Autofahrer am Samstag bei Eis und Schnee unterwegs

Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam es am Samstagmorgen gegen 8.25 Uhr zu einem Unfall auf der A8.

Ein 28-Jähriger fuhr mit einem Leihwagen in Richtung München. Dabei war er für die Wetterverhältnisse viel zu schnell auf der schneeglatten Fahrbahn unterwegs. Nach dem Albaufstieg geriet er auf Höhe von Hohenstadt ins Schleudern. Er krachte in die Leitplanke und kam auf dieser zum Stehen. Zum Glück blieb der 28-Jährige unverletzt. An dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Laut Polizeibericht musste das Fahrzeug erst geborgen werden, bevor die Fahrbahn kurz nach 10.00 Uhr wieder frei war.

 

PM Polizeipräsidium Ulm

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/blaulichtreport/117342/

Kommentar verfassen