266 Habilitationen im Jahr 2014 – Knapp jede vierte Habilitation an baden‑württembergischen Hochschulen wird von einer Frau abgelegt

Im Jahr 2014 wurden nach Angaben des Statistischen Landesamtes 65 Wissenschaftlerinnen und 201 Wissenschaftler an Hochschulen in Baden‑Württemberg habilitiert. Erhoben wurden alle Neuhabilitierten (ohne Umhabilitationen), für die das Habilitationsverfahren bis zum 31. 12. 2014 abgeschlossen war. Im Jahr 2013 betrug die Gesamtzahl der Habilitationen 263.

Bis zum Jahr 2002 (407) war die Anzahl der Habilitationen stetig gestiegen, in den Folgejahren ging sie zurück. Im Jahr 2014 bilden die Habilitationen in der Humanmedizin mit 154 den weitaus größten Anteil in der Aufteilung nach Fächergruppen, gefolgt von den Habilitationen in Mathematik und Naturwissenschaften mit 53 und den Habilitationen in den Sprach- und Kulturwissenschaften mit 32. In der Humanmedizin liegt der Frauenanteil der Habilitierten mit 23,4 Prozent genau um einen Prozentpunkt niedriger als bei den Habilitationen insgesamt (24,4 Prozent). Der jüngste Habilitand war ein Dreißigjähriger (Lehr- und Forschungsbereich: Klinisch-Praktische Humanmedizin), der älteste ein Dreiundsechzigjähriger (Lehr- und Forschungsbereich: Architektur). Die Habilitierten waren im Durchschnitt 40,4 Jahre alt (Frauen: 40,1 Jahre; Männer: 40,6 Jahre). Die Altersgruppe der 35- bis 40-Jährigen steuert mit nahezu 44 Prozent den weitaus größten Anteil der Fünfjahres-Altersgruppen bei. Wie im Vorjahr erwarben 36 Prozent der Habilitanden ihre Qualifikation an der Universität Heidelberg (96), gefolgt von der Universität Tübingen (64) mit einem Anteil von 24 Prozent. 40 der im Jahr 2014 Habilitierten waren Wissenschaftler mit ausländischer Staatsangehörigkeit (15 Prozent).

 

Habilitationen an Hochschulen in Baden-Württemberg seit dem Jahr 1980 nach Geschlecht
Jahr insgesamt männlich weiblich Anteil männlich Anteil weiblich
Anzahl %
1980 223 215 8 96,4 3,6
1985 189 173 16 91,5 8,5
1990 206 185 21 89,8 10,2
1995 274 227 47 82,8 17,2
2000 346 280 66 80,9 19,1
2001 352 297 55 84,4 15,6
2002 407 343 64 84,3 15,7
2003 340 274 66 80,6 19,4
2004 378 298 80 78,8 21,2
2005 307 248 59 80,8 19,2
2006 314 243 71 77,4 22,6
2007 311 247 64 79,4 20,6
2008 296 224 72 75,7 24,3
2009 271 220 51 81,2 18,8
2010 301 230 71 76,4 23,6
2011 254 195 59 76,8 23,2
2012 270 203 67 75,2 24,8
2013 263 189 74 71,9 28,1
2014 266 201 65 75,6 24,4

 

Habilitierte an Hochschulen in Baden-Württemberg nach Altersgruppen seit dem Jahr 2000
Jahr unter 30 30–35 35–40 40–45 45–50 50–55 55 und älter
Prozent
2000 0,6 7,5 47,1 32,9 7,5 3,8 0,6
2001 0,3 7,7 42,3 36,9 8,8 2,8 1,1
2002 0,2 9,6 48,9 31,0 7,1 1,7 1,5
2003 0,3 13,2 42,6 33,8 7,1 2,1 0,9
2004 0,7 14,7 42,0 33,6 6,2 1,6 1,3
2005 0,7 14,7 42,0 33,6 6,2 1,6 1,3
2006 1,0 11,5 45,5 26,4 11,1 4,1 0,3
2007 13,8 48,2 28,0 6,8 2,3 1,0
2008 0,7 16,6 36,8 29,1 11,8 3,7 1,4
2009 0,4 17,3 40,6 32,1 7,4 1,5 0,7
2010 1,7 14,0 45,5 18,6 16,9 2,3 1,0
2011 14,2 40,9 29,9 10,2 2,4 2,4
2012 16,7 41,9 23,0 13,7 3,3 1,5
2013 1,1 16,0 38,4 25,1 14,4 2,3 2,7
2014 11,3 43,6 28,9 10,2 4,5 1,5

© Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart, 2015

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/arbeitsmarkt/8220/

Kommentar verfassen