Mein FSJ bei den Offenen Hilfen der Lebenshilfe Göppingen

Als einer von drei FSJlern bin ich in ein gutes Team in die Offenen Hilfen aufgenommen worden. Wir verstanden uns von Anfang an gut und konnten toll miteinander arbeiten.

FSJ, BfD, Praktikum 13.06.2016Zu allererst lernte  ich die Offenen Hilfen der Lebenshilfe und darin das Angebot „Urlaub vom Alltag“ kennen. Das ist sozusagen Urlaub für Menschen mit Behinderung in einer anderen Umgebung. Dort zu arbeiten war echt toll, denn man lernt die Menschen  näher kennen und weiß nach kurzer Zeit deren Anwesenheit sehr zu schätzen. Außerdem bekommt man einen guten Einblick in die Pflege und Betreuung der Menschen mit Behinderung. Dann ging das alltägliche Programm los wie etwa Golfen, Backen, Kochen oder Reiten.

Ein echt cooles Programm war auch der Mittwochsclub. Hier machten wir mit den Jugendlichen einige Ausflüge wie zum Beispiel auf den Cannstatter Wasen, auf den Stuttgarter Flughafen, ins Kino oder ähnliches. Unter anderem war der Jugendtreff auch sehr spaßig. Man war mit jungen Erwachsenen Unterwegs und machte Ausflüge auf deren Wünsche angepasst wie zum Beispiel zum Bowlen oder ins Thermalbad. Das war im Großen und Ganzen eine echt coole Truppe. In den Ferien gab es dann eine Tagesbetreuung für Schulkinder. Hier bekommt man dann die Verantwortung für ein Kind, Spielt mit ihm, geht auf Ausflüge und hat viel Spaß in der Gruppe. Ich persönlich war sehr gerne mit den erwachsenen Teilnehmern unterwegs, denn mit diesen kann man sich sehr gut austauschen und immer Späße machen.

Mir brachte dieses Jahr auf jeden Fall viele neue Erfahrungen, viel Spaß und aufregende Zeiten mit sehr sympathischen Menschen. In meiner Berufsfindung brachte dieses Jahr mich auch weiter, ich werde im September meine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin im Wohnheim beginnen.

Die Arbeit in der Lebenshilfe und in den Offenen Hilfen kann ich jedem, der ein FSJ machen möchte nur ans Herz legen. Es macht riesen Spaß und gibt einem einen guten Einblick in die Arbeit mit Menschen mit Behinderung.

PM

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/arbeitsmarkt/31698/

Kommentar verfassen