«

»

Beitrag drucken

Klosterneuburger Künstler im Wäscherschloss

Nicht nur Göppinger malen Göppinger Ansichten. Einen besonderen Anreiz hatte dieses Thema für verschiedene Mitglieder vom Künstlerbund Klosterneuburg. Zwei Künstler von Göppingens Partnerstadt Klosterneuburg zeigen ab dem 19. Mai 2016 ihre Arbeiten im Wäscherschloss. Gertraud Kostiuk und Gerhard Papp vom ältesten Künstlerbund in Niederösterreich werden zur Vernissage anwesend sein. Nach der Begrüßung von Organisator und Galerist Rüdiger Wolff aus Hohenstaufen wird der Landtagsabgeordnete Alexander Maier die Laudatio halten. Pfarrer Jens Koenen von Hohenstaufen wird die Gäste musikalisch verwöhnen.

Bei seinem Besuch in Klosterneuburg vor wenigen Monaten durften Rüdiger Wolff und seine Frau das Künstleratelier von Gertraud Kostiuk besichtigen. Einzigartige Aquarelle bekamen sie zu Gesicht. Lange beschäftigte sich Gertraud Kostiuk nach ihrem Studium mit intensiv mit verschiedenen Maltechniken. Studienreisen unternahm sie, viele Seminare und Sommerakademien besuchten sie zur Kunst des Aquarells. Technisch ausgefeilt sind ihre Bilder: lichtdurchflutete Textur – verbunden mit einer atmosphärisch getragenen Pigmentwirkung.

Mit Gerhard Papp unternahm das Ehepaar Wolff in Klosterneuburg einen gemeinsamen Besuch im Kunstmuseum Essl. Nach seiner Ausbildung beim Militär studierte Gerhard Papp Architektur in Wien. Dann wurde er Bautechniker in der Stadtgemeinde Klosterneuburg. Seine bevorzugten Techniken sind Tusche- und Federzeichnungen. Gerhard Papp arbeitete als Gebrauchsgrafiker für Zeitungen, Urkunden, Exlibris, Poststempel, Briefmarken…  Bereits 91 erfolgreiche Einzelausstellungen bestritt der in Klosterneuburg geborene Künstler.

Herzlich sind alle Interessierten am Donnerstag, 19. Mai 2016 zu 19 Uhr ins Wäscherschloss eingeladen. Die Ausstellung läuft bis zum 12. Juni 2016, dem Maientagssonntag.

Klosterneuburger Künstler im Wäscherschloss

Klosterneuburger Künstler im Wäscherschloss

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/alle-beitraege/29279/

Kommentar verfassen