Verirrte Kindheit – Buch des Monats im Kirchlichen Kunstverlag Dreseden

Harten Stoff bietet Caritas Führer ihren Lesern in ihrem neusten Buch „Verirrt im Paradies“. In den neun Erzählungen geht es um Schicksale von Kindern. Die Motive in den Erzählungen für Erwachsene hat sich Caritas Führer nicht ausgedacht, sie sind den Nachrichten entnommen. Ein kalter Schauer läuft dem Leser den Rücken hinunter, doch das ist unsere Wirklichkeit. Verlegerin Manuela Kinzel tat sich erst schwer, doch nach dieser Information nahm sie das Buch „Verirrt im Paradies“ gern mit in ihr Verlagsprogramm auf. Es ist wichtig, auf solche Missstände aufmerksam zu machen, damit sich etwas ändert.

Zur Leipziger Buchmesse 2016 war es für die freischaffende Schriftstellerin Caritas Führer möglich, Ihrer Leserschaft das neue Buch vorzustellen. Gern wurde der Rahmen für tiefere Fragen nach dem Inhalt genutzt.

Ein Teddy ziert den Umschlag des über 200-seitigen Buches. Ein Teddy, der Geborgenheit und Liebe vermittelt. Lichtblicke haben sie Menschen im Buch, auch wer das Paradies sucht, kann sich zwischendrin verlaufen.

Uns liegt das Schicksal der Kinder am Herzen, deswegen haben wir den Titel „Verirrt im Paradies“ von Caritas Führer als Buch des Monats Mai im Kirchlichen Kunstverlag Dresden gewählt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/alle-beitraege/28885/

Kommentar verfassen