«

»

Beitrag drucken

Kultur- und Geistesgeschichte an Fils und Alb

Lebendige, eindrückliche Beiträge zu über 50 Persönlichkeiten finden sich im neuen Buch „Gottes Geist an Fils und Alb“. Dekan Christian Buchholz recherchierte lange Jahre, um möglichst viele Informationen zu bemerkenswerten Menschen des Landkreises aufzustöbern. Christian Buchholz war Pfarrer in Stuttgart, Studienleiter an der Evangelischen Akademie Bad Boll und Schuldekan für die Kirchenbezirke Nürtingen, später für Göppingen und Kirchheim/Teck. Er beschäftigt sich mit kirchen- und lokalgeschichtlichen Fragen. In seinem vorigen Buch, derzeit in der zweiten Auflage, „Gottes Geist im Filstal“ stellte er über 80 Persönlichkeiten vor.

Auch im nun vorliegenden Buch werden Persönlichkeiten vom 12. Jahrhundert bis in die Gegenwart vorgestellt. Alle haben aus religiöser Überzeugung im Filstal und an der Voralb für die Öffentlichkeit gewirkt und ihre Zeit geprägt. Dadurch können diese Lebensgeschichten Vorbilder für heute sein. Es sind Lebenswege von Menschen, die aus ihrer religiösen Überzeugung heraus in der Öffentlichkeit auf bemerkenswerte Weise gewirkt und Spuren hinterlassen haben. Lebensweise und Glaubensvorstellungen, religiöse Motive und Bilder sowie historische und gesellschaftliche Aufgaben differieren und werden im Lauf der Jahrhunderte immer vielschichtiger – und individueller.

Ab Ende September ist das neue Buch „Gottes Geist an Fils und Alb“, erschienen im Manuela Kinzel Verlag aus Hohenstaufen, mit der ISBN 978-3-95544-069-5 direkt beim Verlag, über den Buchhandel oder über das Internet erhältlich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://filstalexpress.de/freizeit/56740/

Kommentar verfassen